7. Internationales Holzbau-Forum

7. Internationales Holzbau-Forum
Das Universalgenie Holz ist extrem wandelbar und fordert Experimente geradezu heraus
Congress-Zentrum Garmisch-Partenkirchen, 5. bis 7. Dezember 2001

Hrsg.: Uwe Germerott ; Schweizerische Hochschule für die Holzwirtschaft SH-Holz, Biel
2001, ca. 380 S., zahlr. Abb. und Tab., Kartoniert
ISBN 978-3-8167-4746-8 | Fraunhofer IRB Verlag
EUR 40,– Holzbau ist in. Nicht nur im Wohnhausbau werden immer neue Konzepte vom modernen Massivholzhaus bis zur Holzmodulbauweise entwickelt. Auch im Ingenieurholzbau werden heute spektakuläre, architektonisch anspruchsvolle Projekte realisiert. Neue Holzwerkstoffe und innovatives Design sind weitere Bausteine zum Erfolg dieses alten, aber doch so neuen Baustoffs.
Die hier zusammengestellten Vorträge des Internationalen Holzbau-Forums 2001 in Garmisch-Partenkirchen umfassen die ganze Bandbreite des modernen Holzbaus in Forschung und Praxis, präsentieren innovative Projekte des Ingenieurholzbaus und stellen neue Produkte und Marketingstrategien im Holzhausbau vor. Im Länderschwerpunkt Finnland werden Tradition und Moderne finnischer Holzarchitektur behandelt und interessante Holzwerkstoffentwicklungen für die Konstruktion und den Ausbau von Holzhäusern beschrieben.