AL-KO amc Air Top

AL-KO amc Air Top

AL-KO nutzt die zweite Luft

Mit der Markteinführung des neuen Basisfahrzeuges X2/50 hat AL-KO seine bewährte Air Top Zusatzluftfederung komplett überarbeitet.
Die Halterungen der Luftbälge sind optimal auf die neue Chassisstruktur abgestimmt und auch das Bedienteil (Doppel-Manometer) wurde an das moderne Interieur des Führerhauses angepasst. Die AL-KO Air Top Zusatzluftfederung bewirkt eine Vergrößerung der Federsteifigkeit und damit verbunden eine Verbesserung der Wankstabilität. Mittels externer Luftversorgung (Tankstelle / Kompressor) werden der linke und rechte Luftbalg ( Faltenbalg ) unabhängig voneinander mit dem erforderlichen Luftdruck versorgt, um das vorgeschriebene Niveau zu erreichen.

Auf diese Weise wird nicht nur die Fahrstabilität erhöht, sondern auch die Traktion der Antriebsachse verbessert. Außerdem ermöglicht dieses wartungsfreie System im Stand die manuelle Niveauregulierung, um beispielsweise Bodenunebenheiten auszugleichen.

In Deutschland ist es zu dem möglich, mit einem Teilegutachten das zulässige Gesamtgewicht des (jeweils mit ABS ausgerüsteten) Fahrzeugs 35 light auf 3,7 t, das Gesamtgewicht des 35 heavy auf 3,85 t und das 40 heavy auf 4,25 t zu erhöhen.

Die AL-KO Air Top Zusatzluftfederung kann selbstverständlich auch nachgerüstet werden. Für das Mercedes Sprinter Chassis befindet sich das Zusatzfederungssystem bereits in der Entwicklung!

Weitere Informationen zu AL-KO, seinen Produkten und Dienstleistungen sind im Internet unter www.al-ko.de aufgeführt.