AL-KO KOBER AG auf der EQUITANA 2005

AL-KO KOBER AG auf der EQUITANA 2005

Kötz / Essen im Februar 2005

Die AL-KO KOBER AG, weltweit führender Hersteller von Sicherheitskomponenten für Fahrzeugtechnik, präsentiert auf der Equitana 2005 neueste technische Innovationen für den sicheren Transport von Pferden. Darüber hinaus wurde anlässlich der Messe gemeinsam mit Ulla Salzgeber die Internetseite www.sicherer-pferdetransport.de aktuell ins Netz gestellt, um Pferdebesitzer und Reiter für dieses Thema zu sensibilisieren und gleichzeitig Lösungsmöglichkeiten aufzuzeigen. „Seitenwind Pferdeanhänger umgekippt“, „Pferdeanhänger einsam auf der Autobahn“ so oder ähnlich lauteten dieses Jahr bereits die Schlagzeilen bei Unfällen mit Pferdeanhängern. Unfälle, die zumeist spektakulär sind und oftmals kostspielige Folgen haben, wenn das (materiell und emotional) teure Pferd zu Schaden kommt.

In Deutschland gibt es mehr als 1,5 Millionen Reiter und circa 790.000 Pferdebesitzer, die jährlich in Deutschland circa 10.000 (europaweit 36.000) neue Trailer kaufen. Aktuell sind in Deutschland circa 180.000 Pferdetrailer zugelassen. Mit diesen transportieren die Reiter fahrerisch und technisch „mehr oder weniger sicher“ ihre wertvollen Tiere über ein dicht befahrenes Straßennetz.

Diese Beförderung von „lebender Fracht mit hohem Wert“ in einem Anhänger hat sicherlich eine Ausnahmestellung im Straßenverkehr. Menschen dürfen sich beispielsweise während der Fahrt nicht im angehängten Wohnwagen aufhalten! Um so wichtiger ist es beim Pferdetransport auf ein sicheres Transportmittel zu achten, denn oftmals ist auch der Fahrer des Zugfahrzeuges nicht geübt, um bei plötzlich auftretenden Gefahrensituationen sein Gespann sicher zu lenken.

AL-KO-Marketingleiter Wolfgang Hergeth bestätigt: Aus den Erfahrungen der vergangenen Jahre ist bekannt, dass der so genannte Anhängerführerschein BE nur von einer Minderheit zwischen 3 und 5 % aller Fahrschüler absolviert wird. Und wiederum der Großteil dieser Fahranfänger benötigt diesen Führerschein zum Ziehen eines Pferdetrailers, der sicher auf Grund seines Gewichtes und des hohen Aufbaus mitsamt seinem wertvollen Inhalt zu den am schwierigsten zu ziehenden Anhängertypen gehört. Mangelnde Erfahrung spiegelt sich vor allem in der fehlerhaften Reaktion des Fahrers auf unvorhersehbare kritische Fahrsituationen wie Seitenwind, Ausweichbewegungen oder Überholmanövern. Hier bedarf es nicht nur ausgereifter Hilfssysteme im Zugfahrzeug wie z.B. ABS oder ESP, auch beim Pferdetrailer selbst helfen Sicherheitskomponenten wie die AL-KO Sicherheitskupplung AKS 3004.

Mit der Sicherheitskupplung AKS 3004 und dem speziell mit Sechskant-Gummifederung ausgestatteten (Pferde)Anhängerchassis bietet AL-KO unter anderem zwei Sicherheitskomponenten, die jedem Fahrer ein sicheres Fahrgefühl und dem Transporter sowie seiner Verbindung zum Zugfahrzeug eine optimal sicherheitsorientierte Technik geben.

Die AL-KO Sicherheitskupplung AKS 3004 verhindert bei extremen Fahrsituationen aufkommende Schlinger- und Nickbewegungen des Hängers. In Notsituationen lässt sich das Gespann auch wesentlich schneller wieder beruhigen. Dabei hält das AL-KO Chassis mit Sechskant-Gummifederung den Hänger sicher in der Spur. Das weltweit einzigartige Sechskant-Gummifedersystem gewährleistet Pkw-ähnlichen Fahrkomfort. Das Resultat ist ein sicheres und entspanntes Fahren sowie vor allem ein auch für die Pferde nahezu stressfreier Transport.

Darüber hinaus spricht ein weiterer und entscheidender Aspekt für den Einsatz von AL-KO Sicherheitskomponenten. Seit dem 1. August 2002 haftet aufgrund einer Änderung des § 7 Straßenverkehrsgesetz nicht nur der Fahrer, sondern auch der Halter des Anhängers im Unfall- bzw. Schadensfall. Das heißt, bei einem geliehenen Hänger hat der Verleiher, obwohl er in den direkten Betrieb nicht eingreifen kann, mit AL-KO beste Voraussetzungen für ein sicheres Gefühl geschaffen.

Weitere Informationen findet der interessierte Pferdebesitzer im Internet unter http://www.sicherer-pferdetransport.de