Astrid Klug: Erdgas als Treibstoff effizienter nutzen

Astrid Klug: Erdgas als Treibstoff effizienter nutzen
Umwelt-Innovationspreise der Gaswirtschaft verliehen

Die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesumweltministerium, Astrid Klug, hat die Automobilindustrie aufgefordert, endlich konsequent Kraftfahr¬zeuge auf den Markt zu bringen, die auf Erdgas als Treibstoff optimiert und damit besonders effizient sind. „Die Nachfrage nach umwelt- und klima¬freundlichen Gasfahrzeugen ist groß. Aber nur mit optimierten Pkw, Bussen und Lkw kann Erdgas als Kraftstoff seine Vorteile wirklich zur Geltung bringen“, sagte Klug gestern Abend (17. Oktober) bei der Verleihung der Innovationspreise der deutschen Gaswirtschaft 2006.Bei der Veranstaltung wurden die umweltfreundlichen Entwicklungen von fünf Projekten gewürdigt. In der Kategorie „Innovationspreis für umweltschonende Mobilität“ wurden zwei Auszeichnungen für das Engagement zur Entwicklung und Verbreitung optimierter emissionsarmer Erdgasantriebstechnik im Verkehrsbereich vergeben. „Damit sind die Voraussetzungen geschaffen, endlich das familienfreundliche Dreiliterauto auf den Markt zu bringen“, sagte Klug. In der Kategorie „Innovationspreis für Planung, Forschung und Entwicklung“ wurden drei Unternehmen honoriert, die neuartige Energieanwendungen entwickelt beziehungsweise umweltschonende Technologien in neuen Bereichen eingeführt haben. Dies sind beispielsweise ein System zur gemeinsamen Strom- und Wärmeproduktion für Ein- und Mehrfamilienhäuser sowie ein Raumtemperierungssystem mittels einer Wärmepumpen-Eisspeicher-Kombination. „Der Innovationspreis der deutschen Gaswirtschaft ist ein Signal, um gute Ideen zur Ste!
igerung der Energieeffizienz und zur Verminderung der Treibhausgasemissionen auszuzeichnen“, sagte Klug.

Klug mahnte gleichzeitig die Gaswirtschaft, ihr Produkt mit Blick auf die Nutzung als Treibstoff zu optimieren. „Es ist jetzt vordringliche Aufgabe der Gaswirtschaft, sich beim Erdgas auf einen niedrigen Schwefelgehalt, wie heute schon beim Benzin und Diesel, sowie auf eine annehmbare und verlässliche Kraftstoffnorm zu einigen“, sagte Klug. Dies ist, neben dem weiteren Ausbau der Tankstelleninfrastruktur, eine Voraussetzung um dem umweltfreundlichen Erdgas als Treibstoff zum Durchbruch zu verhelfen. Erdgas ist insbesondere in Kombination mit Biogas besonders klimafreundlich. Darüber hinaus hat Erdgas weder ein Feinstaub- noch ein Stickoxidproblem, sodass entsprechende Fahr¬zeuge zur Luftreinhaltung insbesondere in Innenstädten und Ballungsräumen beitragen. Erdgas als Kraftstoff ist bis zum Jahr 2018 mineralölsteuerbegünstigt.