Ausbauhaus Preise

Ausbauhaus Preise

Wer sich für den Bau einer Immobilie als Ausbauhaus entscheidet, wird bei den angebotenen Preisen im Internet auf ganz erhebliche Kostenschwankungen stoßen, denn die Ausbauhaus Preise können allein schon auf Grund des Materials und der Bauweise erhebliche Unterschiede aufweisen. So ist es beispielsweise schon ein gewaltiger Unterschied, ob ein Haus so wie früher Stein auf Stein errichtet wird oder ob die vergleichsweise günstigeren Porenbetonsteine für alle zu erstellenden Wände genommen werden. Ein weiterer Aspekt bei diesen beiden Materialen ist die Tatsache, dass der Bauherr bei den Porenbetonsteinen weitaus weniger Material verwenden muss, als es bei der herkömmlichen Bauweise der Fall ist.

Der nächste mögliche erhebliche Preisunterschied ist das Haus in Blockbauweise, womit der Bauherr auch bereits einen Beitrag zum Thema Klimaschutz leistet. Da Holz jedoch ein begehrter Rohstoff ist und nicht sehr schnell nachwachsen kann, liegt der Preis für ein Ausbauhaus in dieser Bauweise auch noch über den Preisen für ein gleichwertiges Haus in der traditionellen Steinbauweise der Fall ist. Einen Vorteil hat ein solches Haus in Blockbohlenbauweise gegenüber den beiden anderen Hausbauarten, und das ist die Zeit. Ein Haus, welches in dieser Bauart erschaffen wird, ist wesentlich schneller aufgestellt, als es bei einem einfachen Steinhaus der Fall ist.

Die Kosten, die bei jeder Art von Ausbauhaus ständig gleich bleiben, sind die Grundstückspreise, denn bei einem gleich großen Grundstück ist es egal, in welcher Bauart das Haus errichtet wird, da sich der Preis für das Grundstück nicht verändert. Aber egal, wo der künftige Hausbesitzer seine Immobilie erstellt, es ist für ihn sehr wichtig, dass er durch seine Muskelkraft eine Menge an Geld einsparen kann, um seine monatliche Belastung so gering wie möglich halten zu können. Wenn der Bauherr meint, dass er das benötigte Material irgendwo günstiger bekommt, so muss dies aber auch schon bei der Erstellung des Vertrages über die neue Immobilie gesondert aufgeführt sein, denn sonst kommt für den Bauherrn das böse Erwachen, wenn er das benötigte Material gleich zweimal auf seiner Baustelle stehen hat.

Es ist eine ganze Reihe von Bestimmungen, Bauweisen und Baumaterial zu beachten, wenn man die Ausbauhaus Preise richtig zuordnen will, da sonst keine reelle Vergleichsmöglichkeit besteht. Wer sich für das sogenannte Mitbauhaus entschieden hat, muss sich darüber aber auch im Klaren sein, dass er anschließend auch für den gesamten Innenausbau zuständig ist. Aber mit der professionellen Hilfe der Herstellerfirma und der ständigen Überwachung eines Bauleiters kann normalerweise der künftige Hausbesitzer alles erreichen, zumal seine monatliche Belastung dann wesentlich geringer ausfällt, als es bei einem Fertighaus der Fall ist.