Balkonsanierung in Schweinfurt

Balkonsanierung in Schweinfurt

Geruchsneutral vor dem Wohnzimmer

Insgesamt 860 qm Balkonfläche wurden am Matthias-Grünewald-Ring in Schweinfurt mit dem lösemittelfreien Kemperol 2K-PUR saniert. Die von Kragarmen getragenen Balkone sind ein Charakteristikum der Anfang der 1970er Jahre erbauten Wohnanlage. Da der Beton der Bodenplatten und Kragarme teilweise so stark geschädigt war, dass statische Bedenken bestanden, begannen die Instandsetzungsarbeiten an dem siebenstöckigen Gebäude mit einer umfassenden Betonsanierung inklusive Korrosionsschutz. Um die Beton-Bodenplatten gegen Feuchtigkeit zu schützen, erfolgte die Abdichtung der Fläche mit dem Flüssigkunststoff Kemperol 2K-PUR. Diese geruchsneutrale Variante eignet sich besonders für Einsatzbereiche, in denen Geruchsbelästigungen unbedingt vermieden werden sollen.
Zugunsten einer Flüssigabdichtung sprachen folgende Vorteile:
 Vollflächiger Haftverbund zum Untergrund, deshalb ist Unterläufigkeit ausgeschlossen
 Dauerhaft elastisch, deshalb werden Bewegungen des Baukörpers aufgenommen
 Kalte Verarbeitung, also kein Arbeiten mit offener Flamme
 Sichere Einbindung sämtlicher Details, auch kleinster Ecken und Kanten
 Keine Geruchsbelästigung in den Wohnungen selbst bei geöffneten Fenstern.

Verschleißschicht schützt Abdichtung

Zunächst wurde der saubere, trockene und egalisierte Betonuntergrund mit der lösemittelfreien Kemperol EP-Grundierung vorbehandelt, die mit Quarzsand der Körnung 0,7 - 1,2 mm abgestreut wurde. Die Grundierung dient als Haftbrücke und schützt die Abdichtung vor der Alkalität des Untergrundes. Am nächsten Tag (nach ca. 16 Stunden) erfolgte die Abdichtung mit Kemperol 2K-PUR. Die Verarbeitung erfolgte im Zweischichtverfahren: Die erste Lage wird auf dem Untergrund vorgelegt und das Armierungsvlies blasenfrei eingerollt. Abschließend wird die Oberfläche mit einer Nachlage nass-in-nass satt durchtränkt. Vollflächig haftend härtet der dauerelastische Flüssigkunststoff vor Ort zu einer homogenen 2 mm starken Abdichtung aus.

Begonnen wurde mit der Abdichtung der Rand- und Detailbereiche, danach folgte die Fläche. Da eine Abdichtung nicht für mechanische Belastungen ausgelegt ist, wurde auf die ausgehärtete Abdichtung zusätzlich eine Nutzschicht aufgetragen. In den Schutzanstrich - Kemperdur Deko 2K lösemittelfrei im Farbton Grau - wurden zur Auflockerung schwarz-weiße Kemperdur Chips eingestreut, bevor die Oberfläche mit Kemperdur Finish versiegelt wurde.

Alternativer Fliesenbelag

Die vorhandenen Fugen wurden, da es sich um dynamische Fugen handelt, dauerelastisch mit eingelegter Schlaufe ausgebildet. Zusätzliche Alublech-Abdeckungen wurden an den bewitterten Stirnseiten der Balkone und im Übergangsbereich zu den Wohnungen eingesetzt.

Als Alternative erhielten einige Eigentümer einen Fliesenbelag. Da beim Einsatz eines mineralischen Fliesenklebers die Kemperol Abdichtung von oben vor Alkalität geschützt werden muß, wurde sie nach der Aushärtung erneut mit der Kemperol EP-Grundierung behandelt und mit Quarzsand abgestreut. Anschließend wurde der Fliesenbelag im Klebebett verlegt. (dö/Elvira Döscher)

Bautafel:
Objekt: 860 qm Balkonsanierung in Schweinfurt
Auftraggeber: GAGFAH Immobilien-Management GmbH,
Eigentümerverwaltung
Material: Kemperol EP-Grundierung, Kemperdur Quarzsand,
Kemperol 2K-PUR, Kemperdur Deko 2K, Kemperdur Chips, Kemperdur Finish
Kemper System Verarbeiter:
Schmück GmbH & CO., Bad Kissingen

Hersteller: Kemper System GmbH & Co. KG
Holländische Straße 36
D - 34246 Vellmar
Tel.: +49(0)561-82950
Fax: +49(0)561-829510
Email: post@kemper-system.com
www.kemper-system.com
Ein Unternehmen der IBG-Gruppe.