Bauherr - Hausbesitzer und passende Versicherungen

Welche Versicherung sollte / muß ein Hausbesitzer abschließen ?

Wer ein eigenes Haus hat, oder auch nur seine eigene Wohnung, der muss sich natürlich auch damit auseinandersetzen, welche Versicherungen man in diesem Bereich braucht, denn schneller als man meint, kommt es zu einem Schaden, und das kann manchmal richtig teuer werden, wenn man keine entsprechende Versicherung abgeschlossen hat. Eine Versicherung, auf die man auf keinen Fall verzichten sollte und die am besten direkt beim Hausbau, Hauskauf oder Einzug in eine Wohnung abgeschlossen werden sollte, ist dabei die Hausratversicherung. Dieses haftet für bewegliche Gegenstände innerhalb eines Hauses, nicht aber für Schäden am Haus selbst, wenn also das Haus an sich zu Schaden kommen würde greift sie nicht.

Für diesen Fall gäbe es dann eine Wohngebäudeversicherung, die man nur dann braucht, wenn einem das Haus auch selbst gehört, man es also gekauft oder gebaut hat. In einer Mietwohnung ist das die Sache des Vermieters, der ja ansonsten auch die Schäden selbst zu tragen hätte, welche in einer solchen Versicherung abgesichert wurden. Hat man aber seine eigenen vier Wände muss man selbst dafür haften, was beschädigt wurde und was nicht. Deshalb braucht man in diesem Fall auch auf jeden Fall eine Hausratversicherung, bei der es aber sehr wichtig ist, dass man die Versicherungssumme passend zu dem wählt, was der Wert des Hausrates ist. Das heißt auch, dass man sich damit auseinandersetzen muss, welcher Wert in der eigenen Wohnung zu finden ist, was man entweder anhand einer Faustformel machen kann, bei der man die Fläche der Wohnung oder des Hauses mit einbezieht, oder aber indem man die einzelnen Werte der Gegenstände zusammenzählt, was sich aber meistens nur dann anbietet, wenn man extrem wertvolle Dinge besitzt, weil diese Art der Berechnung ansonsten viel zu zeitraubend und anstrengend wäre.

Die richtige Berechnung der Versicherungssumme ist dabei ein wirklich wichtiger Aspekt, denn nur, wenn man sie hoch genug auswählt, bekommt man im Ernstfall auch all seine Schäden ersetzt, während man aber, wenn man zu viel berechnet, zu hohe Prämien bezahlen muss, von denen man unter dem Strich dann eigentlich nichts hat. Deshalb sollte man sich für diesen Punkt auch wirklich ausreichend Zeit lassen und ihn mit aller Ruhe angehen, damit man keine Fehler macht und alles reibungslos funktionieren kann. Sicherlich kostet das etwas Zeit und Mühe, die man aber auf jeden Fall investieren sollte, um auf Nummer sicher zu gehen.