Bequem, sicher und barrierefrei

Bequem, sicher und barrierefrei

Um auch im Alter selbstständig in den eigenen vier Wänden leben zu können, sollte die Wohnung barrierefrei gestaltet werden. Dazu gehört die Ausstattung der Rollläden und Jalousien mit Motor. Per Funkfernbedienung lässt sich so der Sicht- und Sonnenschutz bequem öffnen und schließen, selbst wenn irgendwann die Beweglichkeit eingeschränkt sein sollte.Wer heute 50+ ist, fühlt sich noch lange nicht betagt. Dank der verbesserten Lebensverhältnisse sind die "jungen Alten" fit wie nie zuvor, sie unternehmen viel und reisen gern. Wenn es um die Vorsorge fürs Alter geht, spielt jedoch nicht nur die Höhe der Rente eine Rolle. Sicherheit bieten auch eine eigene Wohnung oder das Eigenheim. Eine barrierefreie Ausstattung hilft dabei, auch dann selbstständig zu wohnen, wenn die Beweglichkeit einmal eingeschränkt sein sollte.

Die zweite Lebensphase ist genau der richtige Zeitpunkt, um eine Renovierung oder sogar einen Neubau anzugehen. Meist sind die Kinder aus dem Haus und der finanzielle Spielraum wieder größer, um die eigenen vier Wände mit modernem Wohnkomfort auszustatten. Neben schwellenfreien Bodenübergängen und breiten Türen sollte bei der Planung aber auch an eine Motorisierung der Rollläden, Jalousien und Markisen gedacht werden. Mit der Technik, wie sie Somfy anbietet, lassen sich die Behänge bequem vom Sofa oder Bett aus öffnen und schließen. Selbst Raffstore, Plisées und Vorhänge können mit einem Funkantrieb versehen werden. Einfach die Füße hoch legen und auf den Knopf drücken schon bewegt sich der Sicht- und Sonnenschutz ganz ohne Zerren an Gurten oder Schnüren. Auch umständliches Hineinzwängen in schwer zugängliche Ecken sowie hinter Möbeln und Vorhängen ist dann passé. Ein Vorteil vor allem, wenn durch Unfall oder nachlassende Kräfte eine Gehhilfe oder ein Rollstuhl benützt werden muss.

Eine Automatisierung bietet zudem auch mehr Sicherheit: Eine Zeitschaltuhr sorgt zuverlässig dafür, dass bei Anbruch der Dunkelheit sämtliche Rollläden im Haus geschlossen werden. So haben neugierige Nachbarn oder Einbrecher keine Chance. Am Morgen öffnen sich dann die Behänge wieder zur einprogrammierten Zeit und lassen Licht in die Räume. Scheint die Sonne jedoch zu heftig, gibt der Helligkeitssensor den Befehl zum Abfahren der Behänge. So werden Pflanzen und Mobiliar geschützt. Das ist auch praktisch, wenn ein Urlaub geplant ist: Da sich die Rollläden zu unterschiedlichen Zeiten heben und senken, wird Anwesenheit simuliert und Diebe werden abgeschreckt.

Der Einbau der Haustechnik ist problemlos: Die Antriebe benötigen lediglich einen Netzanschluss, das Verlegen von Steuerleitungen entfällt durch die Funkbedienung. Auch beeinträchtigt die Technik nicht das Wohnambiente, im Gegenteil: Die Rohrmotoren verschwinden in der Rollladenwelle und die hässlichen Gurte werden überflüssig.

Komfort jetzt und Vorsorge fürs Alter: Wer schlau ist, plant eine Motorisierung der Rollläden, Jalousien und Markisen bei der Renovierung oder dem Neubau eines Hauses mit ein. Per Funksteuerung kann so der Sicht- und Sonnenschutz bequem bedient werden. Das erleichert den Alltag für alle Hausbewohn