Bernhard: Krankenhausapotheken stehen für kostenbewusste Versorgung und Patientensicherheit

Bernhard: Krankenhausapotheken stehen für kostenbewusste Versorgung und Patientensicherheit

+++ Krankenhausapotheken tragen zur Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen bei. Gesundheitsstaatssekretär Otmar Bernhard unterstrich deren Bedeutung für kostenbewusste Patientenversorgung und hohe Patientensicherheit heute beim wissenschaftlichen Symposium zum 150jährigen Bestehen der Krankenhausapotheke im Klinikum Rechts der Isar. "Durch die eigene Herstellung von Arzneimitteln, die ganz auf die Therapie-Bedürfnisse der Patienten zugeschnitten sind, können die Krankenhäuser Kosten sparen. Weitere Einsparmöglichkeiten ergeben sich daraus, dass eine Krankenhausapotheke nicht mehr benötigte Arzneimittel von der Station zurücknehmen und bei Bedarf wieder ausgeben kann", betonte der Staatssekretär. Beispielsweise spart die Krankenhausapotheke im Klinikum Rechts der Isar mit zentraler Zubereitung und optimaler Ressourcennutzung etwa 415.000 Euro im Jahr. "Durch das enge Zusammenwirken von Arzt, Patient und Apotheker und die kurzen Wege kann der Patient optimal versorgt werden", ergänzte Bernhard. Im Hinblick auf das preisgekrönte Qualitätssicherungssystem der Krankenhausapotheke im Klinikum Rechts der Isar ergänzte der Staatssekretär: "Hier gehen Wirtschaftlichkeit und höchste Qualität Hand in Hand."+++
Insgesamt gibt es in Bayern 73 Krankenhausapotheken. Nicht jedes Krankenhaus betreibt eine eigene Apotheke. Krankenhäuser können auch Belieferungsverträge mit Apotheken anderer Krankenhäuser oder mit einer öffentlichen Apotheke schließen. Ihre Aufgabe ist die Versorgung der im Krankenhaus behandelten Patienten mit Arzneimitteln und Medizinprodukten. Dabei reicht das Leistungsspektrum von der Arzneimittelherstellung und Arzneimitteluntersuchung, über die Verteilung bis hin zur Beratung der Ärzte und Patienten. Somit gewährleistet die Krankenhausapotheke, dass jedem Patienten die für die Behandlung seiner Erkrankung notwendigen Arzneimittel richtig und rechtzeitig unter Beachtung ökonomischer Vorgaben verabreicht werden können.

Weitere Informationen: http://www.gesundheit.bayern.de

Pressefotos allgemein zum Download (72 dpi, 300 dpi)