Bernhard: Wer nicht raucht, gewinnt

Bernhard: Wer nicht raucht, gewinnt

+++ Die bayernweit erfolgreichste Schulklasse im Nichtraucher-Wettbewerb 'Be Smart - don´t Start' hat heute Gesundheits-Staatssekretär Otmar Bernhard in München ausgezeichnet. "Mit einem Extra-Preis würdigen wir nicht nur, dass sich die ganze Klasse ein halbes Jahr keine Zigarette angezündet hat, sondern auch ihr Engagement für das Nichtrauchen in der ganzen Schule", machte Bernhard bei der Urkundenübergabe am Sea-Life-Center deutlich. Der Preis, ein Klassenausflug mit Besuch des neuen Aquariums, geht an die sechste Klasse der Albertus-Schule, ein sonderpädagogisches Förderzentrum in Bogen. Die Schülerinnen und Schüler hatten eine umfassende Materialsammlung zum Nichtrauchen erarbeitet. Neben einem Rap-Musikstück, einer Bildergeschichte, Graffiti und kurzen Filmen entwarfen sie Anti-Rauch-Flyer für Mitschüler und gestalteten Gips-Masken für die Anti-Rauch-Ecke der Schule. Weitere 100 erfolgreiche Klassen erhielten je 50 Euro für die Klassenkasse. +++
Bernhard rief die Schulen schon jetzt auf, im November wieder mitzumachen. 'Be Smart – don't Start' ist ein europaweiter Wettbewerb zur Förderung des Nichtrauchens an Schulen. Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 6 bis 8 verpflichten sich, während der Laufzeit des Wettbewerbs (November bis April) nicht zu rauchen. Rund 44.000 Schülerinnen und Schüler in 1.751 Klassen haben in diesem Jahr teilgenommen und damit einen neuen Teilnahmerekord erreicht. 1.177 und damit mehr als zwei Drittel der Klassen haben durchgehalten. Beim letztjährigen Wettbewerb hatten sich 1.575 Klassen beteiligt; 1069 Klassen davon waren dabei geblieben.
Für Bayern führen den Wettbewerb das Bayerische Gesundheitsministerium und die Landeszentrale für Gesundheit in Kooperation mit dem Bayerischen Kultusministerium durch. Der neue Durchgang des Wettbewerbs beginnt am 13. November 2006. Weitere Infos zum Nichtraucherschutz und den bayerischen Maßnahmen unter http://www.gesundheit.bayern.de

Weitere Informationen: http://www.gesundheit.bayern.de

Pressefotos allgemein zum Download (72 dpi, 300 dpi)