Betonsanierung auch in der Ãœbergangszeit

Betonsanierung auch in der Ãœbergangszeit

Mit QS-Produkten die Bau-Saison verlängern

Bei Nässe und Kälte unkompliziert verarbeiten

Selbst bei unsicherer Wetterlage im Herbst und Winter Betonarbeiten ausführen - das ermöglicht jetzt das QS-Produktprogramm von StoCretec. Die Bausaison verlängert sich damit fast um ein Vierteljahr.
Feucht-kaltes Wetter im Herbst, Winter und zu Beginn des Frühlings unterbricht in der Regel die Fertigstellung von Bauprojekten. So sind viele Produkte zur Instandsetzung und zum Schutz von Betonoberflächen erst nach längerer Trocknungszeit regenfest, Kälte beeinträchtigt den Abbinde-Prozess - mit der Folge, dass saisonbedingt Ausfallzeiten anfallen.

Sicheres Arbeiten bei niedrigen Temperaturen

Für die schnelle und einfache Verarbeitung bei Kälte und Nässe stehen mit den QS-Produkten (QS = "quick set" = "schnell trocken") von StoCretec spezielle Lösungen für die Übergangszeit zur Verfügung. Das Betonschutz- und Betoninstandsetzungssystem lässt sich bei niedrigen Temperaturen von +1 bis +15 Grad Celsius und einer relativen Luftfeuchtigkeit von bis zu 95 Prozent applizieren - auch ohne Haftbrücke. Die lösungsmittelfreien Produkte sind schneller regenfest und überarbeitbar als konventionelle Produkte. Selbst bei kritischen Witterungsverhältnissen sind Folgearbeiten bereits nach 24 Stunden möglich. So verlängert sich die Bausaison um fast drei Monate. Dies bedeutet zusätzlichen Zeitgewinn, um bereits in der Übergangszeit auf Baustellen Umsatz zu machen.

Das System umfasst die Basisprodukte der Betoninstandsetzung: Mineralischen Korrosionsschutz und Feinspachtel, Grobmörtel, Imprägnierung sowie Versiegelungen.

< /TD> Betonschutz und Betoninstandsetzung auch bei widrigen Wetterverhältnissen schon ab 1 Grad Celsius - das ermöglichen die QS-Produkte von StoCretec.