Betriebspraktika, Krönungsjubiläum und Robbenbänke: Handwerkslehrlinge erlebten England

Betriebspraktika, Krönungsjubiläum und Robbenbänke: Handwerkslehrlinge erlebten England

Presse-Informationen der HwK Koblenz
KOBLENZ. Elf junge Handwerkslehrlinge aus dem nördlichen Rheinland-Pfalz besuchten in diesen Tagen Norwich /Großbritannien. Die Reise fand im Rahmen des von der HwK Koblenz, dem Norwich City College und dem Great Yarmouth College organisierten Lehrlingsaustausch, statt. Die Städtepartnerschaft zwischen Koblenz und Norwich besteht seit über 20 Jahren. Ebenso lange gibt es die Ausbildungspartnerschaft mit der HwK.Die Parade zum Krönungsjubiläum von Queen Elisabeth war während des Austauschs nicht das größte Erlebnis für die jungen Leute. "Wichtig war vor allem der Erfahrungsaustausch mit den englischen Kollegen", so die einstimmige Meinung der Teilnehmer. Sie halfen beispielsweise im Rathaus von Norwich bei der Recherche und dem Erfassen von Betriebsdaten mit, schweißten Bauteile für Ölförderplattformen oder mauerten gemeinsam mit englischen Lehrlingen einen Kamin.

Ingo Wilbertz, Maurerlehrling aus Gönnersdorf beeindruckte die englischen Kollegen mit seinem Können und seiner Schnelligkeit. Von seinem Praktikumbetrieb, einer großen Baufirma in Norwich, bekam er direkt ein Arbeitsangebot. Yvonne Broll, Metallbauerlehrling aus Dernau hatte in ihrem Gastbetrieb erstmals Gelegenheit zum WIG-Schweißen. "Das wird mir im Laufe meiner Ausbildung noch sehr nützen", schätzt sie ein.
Die Reise war in jeder Beziehung ein Gewinn", sind sich die Handwerkslehrlinge, trotz typisch englischen Wetters bei der Fahrt zu den Robbenbänken und hohen Bierpreisen, einig.

Die Handwerkskammer Koblenz organisiert jedes Jahr internationale Lehrlingsbegegnungen mit dem Ziel, junge Menschen verschiedener Nationalität, unterschiedlicher Ausbildungssysteme und Wertvorstellungen näher zu bringen

Informationen zu Austauschprogrammen der HwK:
0261/398-223, Fax: 994,
ausbild@hwk-koblenz.de