Bildungsnetz wird gefördert: Region Trier erhält Zuschüsse zum Aufbau einer Lernenden Region

Bildungsnetz wird gefördert: Region Trier erhält Zuschüsse zum Aufbau einer Lernenden Region

Presse-Informationen der HwK Trier
Trier. Mit rund 800.000 € will das Bundesbildungsministerium den Aufbau einer "Lernenden Region Trier" unterstützen. Der unter Federführung der Handwerkskammer Trier (Hwk) von mehr als 40 Einrichtungen erarbeitete Konzeptvorschlag für die Einrichtung eines Qualifizierungsnetzwerkes in der Region war einer der fünf besten von insgesamt 54 aus der gesamten Bundesrepublik. Nach intensiven Diskussionen im Rahmen einer einjährigen Projektvorbereitung können nun die Vorschläge der Trierer Bildungsexperten in den nächsten vier Jahren umgesetzt werden.Ziel der Lernenden Region Trier ist eine breit angelegte Informations- und Sensibilisierungskampagne für die Bildung aller Altersklassen. Mit Hilfe des Internets, Bildungsmessen und öffentlichkeitswirksamen Aktionen wird zukünftig ein intensives Bildungsmarketing betrieben, um die Qualifikation der Menschen in der Region zu erhöhen. Geplant sind auch eine "Anlaufstelle Französisch", die Verbesserung des Übergangs "Schule/Beruf" sowie die gezielte Förderung bildungsferner und benachteiligter Personen.

Organisiert wird die Lernende Region zukünftig über einen Trägerverein, der für die Abwicklung des Bundesprogramms verantwortlich ist. Das Bildungsnetzwerk selbst ist offen angelegt und über verschiedene Arbeitskreise organisiert. Informationen über das Projekt gibt es unter 0651/207-103 oder vorab im Internet: www.lernende-region-trier.de