BisoplanSuper09 - Neuer Spitzenwert!

BisoplanSuper09 - Neuer Spitzenwert!

BisoplanSuper09 die neue Plansteingeneration von Bisotherm für wirtschaftliches und sicheres Bauen

Vom Keller bis zum Dach, für außen und innen die Leichtbetonsteine der Bisotherm GmbH, Mülheim-Kärlich, sind vielfältig für ein homogenes Mauerwerk einsetzbar. Durch intensive Forschungsarbeit und ein neuartiges Produktionsverfahren ist es jetzt gelungen, mehr Qualität im Hinblick auf höhere Wärmedämmung und größere Wirtschaftlichkeit zu erreichen. Das Ergebnis ist der BisoplanSuper09. Die Wärmeleitfähigkeit des neuesten Produktes aus der Plansteingeneration von Bisotherm konnte auf 0,09 W/mK verbessert werden. Dies entspricht dem zurzeit besten Wert in der Leichtbetonindustrie. Entsprechend wurde Ende 2003 die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung erteilt.Mit der jetzt erreichten Wärmeleitfähigkeit werden optimale Voraussetzungen für Niedrigenergie- und Passivhäuser erreicht. Eigens für die Plansteintechnologie von Bisotherm wurde außerdem der Bisotherm-Dünnbettmörtel mit bis zu vierfach geringerem Lambda-Wert (Wärmeleitwert) entwickelt. „Auf den gesamten Rohbau bezogen bringt dies zusätzlich enorme wärmetechnische Vorteile mit sich“, erklärt Wolfgang Jachmich, Geschäftsführer von Bisotherm. Der spezielle Dünnbettmörtel wird anteilsmäßig zum Stein mitgeliefert.

BisoplanSuper09 mit neuer Festigkeitsklasse 1,6

Bisothermsteine werden auch mit einer Festigkeitsklasse 1,6 abweichend von den bisher in DIN 1053 genormten Festigkeitsklassen angeboten. Da die maximal mögliche Belastung bei Steinen der Festigkeitsklasse 2 bei Ein- und Zweifamilienhäusern in vielen Fällen nicht benötigt wird, setzt der BisoplanSuper09 1,6 neue Maßstäbe in Bezug auf das Kosten-Nutzen-Verhältnis bei gleichzeitig stetig verbesserten Spitzenwerten der Wärmedämmung. „Alle Bisothermsteine besitzen zudem durchlaufende Innenstege in Wandlängsrichtung. Somit dürfen sie ohne besonderen Nachweis der Längsdruckfestigkeit sogar in allen Erdbebenzonen verwendet werden“, ergänzt Jachmich.

Die spezialgefertigten, plangenauen Naturbimssteine zeichnen sich aber nicht nur durch hervorragende Wärmedämm- und Festigkeitseigenschaften sondern auch Schallisolationsvorteile aus. Für Außenwände empfiehlt sich der BisoplanSuper09 zudem in ökonomischer Sicht: Die Leichtbetonsteine werden mit dem speziellen Dünnbettmörtel verarbeitet, was gegenüber der konventionellen Mauerwerkstechnik eine erhebliche Arbeitszeitersparnis bedeutet. Zusätzliche Arbeitsschritte zur Wärmeisolierung entfallen, weil der Stein eine monolithische Bauweise erlaubt und deshalb keine weiteren Dämmhilfen benötigt. Ein spezielles Nut- und Federsystem sowie das niedrige Gewicht des Steins garantieren darüber hinaus eine leichte Verarbeitung und erhöhen die Maurerleistung, wodurch sich wiederum Baukosten einsparen lassen. Die Bisoplan-Serie bietet damit sowohl ökologische als auch ökonomische Vorteile.

Dies wird auch durch die Arbeitszeitrichtwerte bestätigt, die von den Tarifvertragsparteien der Bauwirtschaft regelmäßig ermittelt werden. Denn bei der Ermittlung werden sowohl die tatsächliche Dauer des Vermauerns, als auch die zur Bereitstellung der Steine benötigte Zeit berücksichtigt. Doch während sich die Bereitstellungszeiten zwischen den verschiedenen Plansteinen kaum unterscheiden, zeigen sich zum Beispiel in den Mauerzeiten größere Unterschiede zwischen den Anbietern. Im Außenwandbereich zeichnet sich die Plansteinserie Bisoplan bei einer Wanddicke von 36,5 cm durch eine sehr kurze Verarbeitungszeit von nur 1,60 h/m3 bei vollem Mauerwerk aus.

Eine aktuelle Broschüre zur Bisoplan-Serie erhalten Interessenten kostenlos bei Bisotherm unter Telefon 02630/9876-0, per Fax unter der Durchwahl -90 oder per E-Mail unter info@bisotherm.de.