Blick hinter die Kulissen: Führungen durch das Zementwerk Wetzlar

Blick hinter die Kulissen: Führungen durch das Zementwerk Wetzlar
Ab Mai 2006 öffnet das Zementwerk Wetzlar der HeidelbergCement AG regelmäßig seine Pforten für interessierte Bürgerinnen und Bürger. Unter der fachkundigen Führung von Werksleiter Thomas Kolbe kann an jedem vierten Freitag in den Monaten Mai bis November das Zementwerk in der Hermannsteiner Straße besichtigt werden. Kolbe: „Mit diesem Angebot möchten wir dem Wunsch zahlreicher Bürgerinnen und Bürger nachkommen, die gerne einmal den Blick hinter die Kulissen unseres Zementwerkes werfen würden. Wir möchten mit dieser Aktion die Öffentlichkeit einladen, die einzelnen Stufen des Zement-Produktionsprozesses von den Rohstoffen bis zum Endprodukt sowie Maßnahmen und Anlagen zum Schutz der Umwelt aus erster Hand kennen zu lernen. Gleichzeitig besteht die Möglichkeit, sich über den Einsatz der so genannten Sekundärbrennstoffe wie Tiermehl, Reifenschnitzel und Trockenstabilat zu informieren.“ Das 1899 in Betrieb gegangene Zementwerk Wetzlar hat eine lange Geschichte, die über viele Jahre eng mit der Firma Buderus verbunden ist. Im Jahr 2003 übernahm die HeidelbergCement AG die Sparte Zement der Buderus Guss GmbH und damit auch das Werk Wetzlar, das heute einer von insgesamt 14 Zementproduktionsstandorten des Unternehmens in Deutschland ist.

Da aus Sicherheitsgründen die Teilnehmerzahl der Werksführungen auf 15 Personen begrenzt ist, wird um Voranmeldung unter der Telefonnummer 06441/4466/101 oder per eMail an zementwerk.wetzlar@heidelbergcement.com gebeten.

Die Führungen finden statt: 26. Mai, 23. Juni, 28. Juli, 25. August, 29. September, 20. Oktober und 24. November jeweils ab 15.00 Uhr, Treffpunkt ist der Haupteingang des Werkes, Hermannsteiner Straße.
Nähere Informationen erhalten Sie bei:

HeidelbergCement AG
Unternehmenskommunikation & Investor Relations
Berliner Str. 6, 69120 Heidelberg

Tel.: (0 62 21) 481-227
Fax: (0 62 21) 481-217
E-Mail: info@heidelbergcement.com