Brandschutz im Objektbau mit Licht und Stil

Brandschutz im Objektbau mit Licht und Stil

Rohrprofiltüren: Brandschutz und anspruchsvolle Optik

Flure in Schulen, Rathäusern, Verwaltungsgebäuden, Krankenhäusern oder Kindergärten sind heute lichtdurchflutet und keine dunklen Gänge mehr. Dafür sorgen transparente Türen und Wandelemente, die selbst zwischen Brandabschnitten eingesetzt werden. Filigrane Rohrprofil-Konstruktionen Türen, Oberlichter und Seitenteile in vielen Farben, versehen mit leichtgängiger Technik, ersetzen also dicke Stahltüren oder massive Wände. So entstehen optisch attraktive Tür- und Wandelemente, vom Hersteller Teckentrup (Verl) bis zur Brandschutzklasse T 90.

Die ein- und zweiflügeligen Rohrprofiltüren, Seitenteile, Oberlichter und Wandelemente sind flexibel kombinierbar in unbegrenzter Breite und bis zu vier Meter hoch. Alles aus den Werkstoffen Stahl, Edelstahl und Alu in vielen Farbtönen (RAL-Palette). Zahlreichen Variationen stehen auch für die Verglasung, Drückergarnituren und Bandtypen bereit, so dass der Individualität kaum Grenzen gesetzt werden. Spezielle Beschläge wie Panikstangengriffe und Pushbars liefern sichere Fluchtwegslösungen. Automatische Drehflügelantriebe bewegen selbst schwere Türen dynamisch und leise. Die Betätigung erfolgt z.B. über Taster, Schlüsselschalter oder Radar.

Für noch mehr Sicherheit stehen Rohrprofiltüren mit Zusatzqualifikationen wie Rauschutz und Einbruchschutz zur Verfügung.

----------------------------------------------------------

Bild-Hinweise:

Abbildung 1: Rauchschutz .jpg Foto: Teckentrup

Zweiflügelige. Rauchschutztür mit Seitenteil in einem Seniorenheim.

T30_einfluegel.jpg Foto: Teckentrup

Bildunterschrift: T30-Rohrprofilsystem mit T30_Drehfluegel.jpg Foto: Teckentrup
: Zweiflügelige T30-Rohrprofiltür mit Oberlicht und automatischem Drehflügelantrie