Bundesumweltminister redet auf der Jahrestagung des ForschungsVerbunds

Bundesumweltminister redet auf der Jahrestagung des ForschungsVerbunds
Sonnenenergie

Berlin (iwr-pressedienst) - Zum Auftakt der Jahrestagung des
ForschungsVerbunds Sonnenenergie (FVS) wird Bundesumweltminister Sigmar
Gabriel am 21. September in Berlin die forschungspolitische Strategie des
Bundesumweltministeriums für erneuerbare Energien vorstellen.Messbare Indikatoren wie Ressourcenverbrauch, Schadstoffemissionen oder
Flächenverbrauch belegen, dass die Kriterien der Nachhaltigkeit von keiner
anderen Energietechnik so überzeugend erfüllt werden wie von den
Technologien zur Nutzung der erneuerbaren Energien. Sie genießen eine
außerordentlich hohe soziale Akzeptanz, sie sind umweltfreundlich, global
einsetzbar und durch energiepolitische Maßnahmen wirtschaftlich.
Nachhaltigkeit entsteht im Zusammenspiel gesellschaftlicher, ökologischer
und wirtschaftlicher Kräfte. Die Wissenschaftler haben es sich zur Aufgabe
gesetzt, diese drei Dimensionen in den Forschungs- und Entwicklungsprozess
aufzunehmen, um die Techniken an unser Leben anzupassen, sie
umweltfreundlich und wirtschaftlich zu machen. Deshalb ist "Forschung und
Innovation für eine nachhaltige Energieversorgung" das Motto der
diesjährigen Tagung des ForschungsVerbunds Sonnenenergie. Wissenschaftler,
Politiker und Wirtschaftsvertreter diskutieren gemeinsam diese Themen:
Rechnet sich die Vorreiterpolitik Deutschlands als Weltmeister in der
Produktion erneuerbarer Energietechniken? Wie grundlastfähig ist die
Stromversorgung aus erneuerbaren Energien? Werden Speichertechnologien zum
einem entscheidenden Punkt für eine nachhaltige Energieversorgung? Die
FVS-Jahrestagung findet vom 21. bis 22. September statt im
Langenbeck-Virchow-Haus in Berlin-Mitte. Weitere Informationen im Internet
unter http://www.fv-sonnenenergie.de/

Öffentliche Ausstellung mit Unterrichtsmaterialien zur Nachhaltigkeit

Die öffentlichen Ausstellung "Nachhaltigkeit im Unterricht "Erneuerbare
Energietechniken für Schule und Ausbildung" begleitet die
Jahrestagung. Sie stellt Materialien vor, mit denen das Thema
Nachhaltigkeit der nächsten Generation nahe gebracht werden kann. Die
Schülerlabore der Mitgliedsinstitute des ForschungsVerbunds Sonnenenergie
führen Experimente vor. Firmen und Verbände und Forschungsinstitute
präsentieren ihre Broschüren, Lehrmaterialien und Experimentierkästen zu
erneuerbaren Energien. Die Ausstellung ist öffentlich. Der Eintritt ist
frei. Die offizielle Ausstellungseröffnung findet am 21. September um
18:00 Uhr statt.

Pressekonferenz und Presserundgang über die Ausstellung

Die Pressekonferenz am 21. September von 10.30 bis 12.00 Uhr in der
Luisenstraße 59 in Berlin-Mitte gibt Medienvertretern einen Überblick über
Ziele und Inhalte der Jahrestagung und stellt Highlights der Forschung für
eine nachhaltige Energieversorgung vor. Im Anschluss sind Medienvertreter
ab 12.00 Uhr zu einem Presserundgang mit Experimentvorführungen über die
Ausstellung "Nachhaltigkeit im Unterricht" im selben Haus herzlich
eingeladen. Anmeldung und weitere Informationen im Internet unter
http://www.fv-sonnenenergie.de/

Öffentlicher Vortrag

Im Rahmen der FVS-Jahrestagung wird es für die Öffentlichkeit am Abend
des 21. Septembers von 18.30 bis 19.30 Uhr einen Vortrag geben mit dem
Thema "Nachhaltige Entwicklung im Spannungsfeld von Energiebedarf und
Umweltschutz". Die Referentin Dr. Irene Freudenschuss-Reichl zeigt auf,
dass sich der Konflikt zwischen Energienachfrage und Nachhaltigkeit weiter
verschärfen wird. Die Leiterin der Generaldirektion für
Entwicklungszusammenarbeit und internationale Entwicklungspolitik im
österreichischen Außenministerium will Handlungsoptionen aufzeigen, die
jedem einzelnen von uns offen stehen, und auf Möglichkeiten der
internationalen Zusammenarbeit in den nächsten Monaten hinweisen.
Der Eintritt zum öffentlichen Vortrag ist frei.

Berlin, den 12.September 2006