Comfort-Eckregulierventile mit Doppel-Rückflußverhinderer

Comfort-Eckregulierventile mit Doppel-Rückflußverhinderer

Wenn private Bauherren ihre Küche renovieren, wird in der Regel auch die Wasserarmatur ausgetauscht. Und weil die neue Armatur nicht nur schön, sondern auch praktisch sein soll, entscheiden sich viele Käufer für die ausziehbare Schlupfbrause. Im Nebenbecken einen Salat abbrausen, einen Eimer Wasser füllen oder die ganze Spüle blitzsauber putzen ist kein Problem mit der Handbrause.Für den Installateur heißt es bei dieser Aufgabe aufgepaßt. Denn wenn bauseits keine Sammelsicherung vorhanden ist, muß die Armatur mit einem doppelten Rückflußverhinderer ausgestattet sein. So wird verhindert, daß bei Betriebsstörungen Schmutzwasser in das Leitungsnetz zurückläuft und das Trinkwasser gefährdet. Eine zuverlässige Lösung bietet Schell jetzt mit dem neuen Eckregulierventil Comfort "RV": Zwei fest integrierte Rückflußverhinderer erfüllen die Forderungen des DVGW für Installationen ohne Sammelsicherungen (Twin 1/94 zur DIN 1988, Teil 4).

Wie alle Eckregulierventile von Schell wird auch das Comfort "RV" mit Verlängerung und Schubrosette geliefert. Das selbstdichtende Anschlußgewinde (ASAG) erlaubt eine zügige Montage. Die 3-teilige Messing-Konus-Quetschverschraubung mit Längenausgleich gewährleistet die sichere Verbindung. Für dauerhaft leichtes Öffnen, Regulieren und Schließen der Armatur sorgt die Fettkammer, die die Messingspindel vor Kalkablagerungen aus harten Wässern bewahrt. Der neu gestaltete Griff ist nicht nur handlich und elegant, er trägt auch das Markenzeichen Schell. Zusammen mit dem Fachhandwerk will Schell damit selbstbewußt die Vorteile deutscher Qualitätsarbeit sichtbar machen.