Dämmen mit dem richtigen Dämmstoffen

Das Problem mit der Dämmwolle fängt schon beim Transport an, mehr als 3 Rollen passt nicht in ein normales Auto...
Mit dem neuen Glaswolle-Rollenfilz von Saint Gobain Isover „ Akustic TF Twin“ ist damit Schluß, die Lager und Transportvolumen sind um ca. 60 %, die Verlegezeit um ca. 20 % verringert.

Wie bei allen Baustoffen sollte man auch bei Dämmwolle auf das „ RAL Gütezeichen „ achten, nur dann ist man Sicher das die Qualität und die Gesundheit der späteren Bewohner gesichert sind.

Einige Hersteller von Dämmstoffmatten bieten den Bauherren einen besonderen Servie an, schon ab Werk werden die Dämmstoffmatten auf Maß geschnitten, damit entfällt das mühsame Zuschneiden der Dämmstoffmatten und die Verarbeitung geht zügig „von der Hand „, z.B. Thermo-Hanf der Firma Hock.

Große Hersteller sind Rockwool ( Bild ) und Isover.

Bild 1: Die Luftdichtigkeit muss bei der Dachdämmung auch im Detail sichergestellt sein: Gerade im Bereich der Fenster / Dachfenstern oder Rohre muß die Dampfbremse fugen- und faltenfrei angeschlossen werden, z. B. mit dem Klebeband KB2 von Rockwool.

Foto: Deutsche Rockwool Mineralwoll GmbH & Co. OHG

Bild 2: Die Luftdichte Anschlüsse der Dampfbremse an angrenzende Bauteile ( Wand ) sichern spezielle Dichtkleber wie der „Rockfol DK“

Foto: Deutsche Rockwool Mineralwoll GmbH & Co. OHG

Bild 3: Der Überlappungsbereiche der Dampfbremse sollten mit einseitig klebendem Klebeband, z.B. „Rockfol KB1“ von Rockwool abgedichtet werden

Foto: Deutsche Rockwool Mineralwoll GmbH & Co. OHG

Bild 4: Ganz gleich ob Auf-, Zwischen- oder Untersparrendämmung des Daches, moderne Dämmsysteme im Schrägdach entfalten ihre Leistungsfähigkeit und damit ihr maximales Energieeinsparpotenzial nur im Rahmen einer luftdichten Gesamtkonstruktion

Foto: Deutsche Rockwool Mineralwoll GmbH & Co. OHG