Dämmung aus Blähglasgranulat schützt vor Wärmeverlusten

Dämmung aus Blähglasgranulat schützt vor Wärmeverlusten

Das von der Dennert Poraver GmbH in einem weltweit patentierten Verfahren hergestellte Blähglasgranulat Poraver® wurde jetzt von Öko-Test mit der Note „sehr gut“ bewertet. Für das Jahrbuch „Bauen, Wohnen & Renovieren für 2004“ hatten die Tester insgesamt 16 verschiedene Platten und Schüttungen auf ihre Dämmeigenschaften hin untersucht. Das in Postbauer-Heng nahe Nürnberg produzierte Poraver® besticht vor allem dadurch, dass es sowohl als lose Schüttung als auch in einer harz- oder zementgebundenen, hoch belastbaren Ausführung erhältlich ist und dabei dennoch seine hervorragenden Dämmeigenschaften behält. Damit zeichnet es sich vor allen Dingen bei der Dämmung von Böden zwischen beheizten und ungeheizten Räumen oder dem Erdreich aus. Bis zu sechs Prozent Heizenergie gehen hier sonst im Schnitt durch schlechte Dämmung verloren.
Auch zum Verfüllen von Hohlräumen in Balkendecken oder zur Begradigung von Unebenheiten im Boden eignet sich das Blähglasgranulat Poraver® bei gleichzeitiger Verbesserung der Wärmedämmung. Poraver® ist aber nicht nur als Schüttung ein idealer Werkstoff. Es veredelt zum Beispiel zahlreiche Produkte der Bauindustrie, wie etwa Massivwandsysteme und Mauerwerksputze. Als Zuschlagstoff kommt das Blähglasgranulat aber auch in der Kunststoffindustrie oder der chemischen Industrie zum Einsatz.

Nähere Informationen zu den vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten sind im Internet unter www.poraver.de erhältlich.