Das GUTEX-Haus wächst

Das GUTEX-Haus wächst

GUTEX Holzfaserplattenwerk Trockenproduktionsanlage

Die Produktionskapazität zur Herstellung von GUTEX Holzfaserdämmplatten wird ausgeweitet. Eine zweite Produktionslinie nimmt am bestehenden Standort in Waldshut-Tiengen derzeit ihren Betrieb auf. Seit rund 75 Jahren produziert GUTEX Dämmplatten aus Holz für Dachgeschossausbau, Fassadensanierung, Geschossdecken- bzw. Bodendämmung sowie Spezialanwendungen. 20 Mio. Euro wurden in eine neue Anlagentechnik investiert, die es erlaubt, Produkte mit verbesserten Eigenschaften für ein noch größeres Anwendungsspektrum anzubieten.

Der Bau einer zweiten Produktionslinie dokumentiert die stetig gestiegene Nachfrage nach ökologischen Dämmstoffen. Viele Bauherren entscheiden sich bewusst für hochwertige, natürliche Materialien bei ihrem Hausbau, Umbau oder einer Renovierungsmaßnahme.
Rohstoff für Holzfaserdämmplatten ist Tannen- und Fichtenholz aus nachhaltiger Forstwirtschaft. Durch den Verarbeitungsprozess werden die bauphysikalischen Eigenschaften des Holzes genutzt und verfeinert. Die hohe Wärmespeicherfähigkeit sorgt für sommerlichen Hitze- und winterlichen Kälteschutz, die Diffusionsoffenheit und die natürliche Feuchteregulation des Dämmstoffes fördern ein angenehmes Raumklima.

Für die Zukunft gebaut das ist eine Aussage, die sowohl bei privaten Bauprojekten als auch bei einer Großinvestition gilt. Das von GUTEX gewählte umweltfreundliche Trockenverfahren zur Herstellung der Dämmplatten macht ein erweitertes Angebotsspektrum möglich. Neue Plattenvarianten in höheren Dämmstärken bis 20 cm, z.B. für einen einschichtigen Aufbau der Aufdachdämmung, werden produziert. Gute Verarbeitbarkeit durch einschichtiges, homogenes Rohdichteprofil bei maximaler Diffusionsoffenheit sind hierbei die wesentlichen Merkmale. Sowohl das CE- als auch das natureplus-Zeichen dokumentieren den hohen technischen und ökologischen Standard.