Der Arbeitsmarkt im Umbruch: MESSE AM RHEIN: Jobs & Fachkräfte 2002/Bundesweite Messepremiere am 19.und 20. Oktober in Koblenz

Der Arbeitsmarkt im Umbruch: MESSE AM RHEIN: Jobs & Fachkräfte 2002/Bundesweite Messepremiere am 19.und 20. Oktober in Koblenz

Presse-Informationen der HwK Koblenz
KOBLENZ. Radikale Veränderungen am Arbeitsmarkt fordern Arbeitgeber und Arbeitssuchende gleichermaßen. Ein neues Highlight - Die MESSE AM RHEIN: Jobs & Fachkräfte 2002 - am 19. und 20. Oktober in Koblenz - setzt den Finger auf die Wunde. Die Problematik wird aufgegriffen und individuelle Lösungen, Beratung und Betreuung für alle am Arbeitsmarkt agierende und sich orientierenden Gruppen angeboten. "Mit dieser Veranstaltung gehen wir neue Wege, sie ist in ihrer Konzeption bundesweit einzigartig. Wichtigstes Ziel ist es, dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken und gleichzeitig ein Kommunikationsforum für Arbeitgeber und Arbeitssuchende zu bieten", erklären die Initiatoren Karl-Heinz Scherhag, MdB, Aufsichtsratsvorsitzender und Karl-Jürgen Wilbert, Geschäftsführer der Messe am Rhein GmbH. An beiden Tagen, jeweils von 10 bis 18 Uhr, steht das Koblenzer Messegelände am Wallersheimer Kreisel ganz im Zeichen von Fachkräften, Karrieren und Berufsbildung. Als "Paukenschlag im Herbst 2002", charakterisieren Scherhag und Wilbert die Messe. "Sie ist Plattform sowohl für Arbeitgeber, die Fachkräfte und/oder Auszubildende suchen, als auch für Arbeitnehmer, Auszubildende sowie Schul- und Hochschulabsolventen auf der Suche nach beruflichen Perspektiven und individuellen Lösungen für ihre beruflichen Probleme", so Karl-Jürgen Wilbert. Auch Existenzgründer finden kompetente Ansprechpartner. Arbeitslose können ihre Vorstellungen und Wünsche ebenso vortragen wie Betriebsinhaber ihre Anforderungen. Nie zuvor fand in dieser intensiven breiten und doch komprimierten Form ein Dialog statt.

Zu den zahlreichen Ausstellern zählen unter anderem das Arbeitsamt, private Arbeitsvermittler, Personalberater, Zeitarbeitsfirmen aber auch Bildungsträger, Banken, Versicherungen, Kommunen und Ministerien, Bundeswehr, Polizei und Bundesgrenzschutz, Rechtsberater, Psychologen und Medien. In einem von der Industrie- und Handelskammer und der Handwerkskammer Koblenz organisiertem umfangreichem Rahmenprogramm informieren sie umfassend über alle aktuellen Fragen auf dem Arbeitsmarkt. In Tagungen, Podiumsdiskussionen, Vorträgen und Workshops werden aktuelle Themen aus Arbeitsmarkt und Personalwesen aufgegriffen, beispielsweise die "Pisa-Studie" oder das "Job-Aqtiv-Gesetz, Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten, staatliche Förderleistungen sowie Medienangebote. Spannende Themen wie "Mit 50 in die Rente - wer kann das bezahlen? "oder "Arbeitslosigkeit und Schwarzarbeit - eine geduldete Allianz?" stehen ebenfalls auf der Tagesordnung. Ein anspruchsvolles Unterhaltungsprogramm und professionelle Kinderbetreuung runden die Top-Veranstaltung im Herbst 2002 ab.

Informationen zur MESSE AM RHEIN: Jobs & Fachkräfte 2002 unter,
Tel.: 0261/ 398-130, Fax: -997
messe@hwk-koblenz.de
www.messe-am-rhein.de