Der Fertigkeller: Ein Muss für jeden Bauherren

Der Fertigkeller: Ein Muss für jeden Bauherren

Die Umsetzung privater Bauwünsche hängt oft davon ab, inwieweit es gelingt, auf erschwinglichen Grundstücken flächensparend, kostengünstig, umweltschonend und dabei trotzdem individuell zu bauen. Nicht von ungefähr wird die derzeitige Diskussion durch Schlagworte wie “kostengünstiges Bauen” beherrscht. Auf der Suche nach Einsparpotenzialen sollte jedoch der Keller vom Bauherren nicht voreilig zur Disposition gestellt werden. Es gibt gute Gründe sich für ein unterkellertes Haus zu entscheiden. Besonders interessant ist hier der Fertigteilkeller, der die wichtigen Anforderungen modernen Bauens erfüllt. Der Bauherr bekommt einen hochwertigen Keller, hat keine Abstimmungsprobleme mit Handwerkern, erhält einen garantierten Endpreis und einen schnellen und termingerechten Aufbau bei den GÜF-Mitgliedern: Qualität und Gütesicherheit inklusive.

Das Kellergeschoss spart Grundstücksfläche und ist durch individuelle Vorfertigung der Bauteile schnell realisiert. Dabei kann der Keller selbstverständlich nicht nur Lager- und Stauraum aufnehmen, sondern bietet auch luxuriösen Einliegerwohnungen Platz.

“In Verbindung mit steuerlichen Vorteilen für eine vermietete Einliegerwohnung und den Einnahmen aus der Vermietung trägt der Keller sogar zur Finanzierung des Hauses bei. Nicht zuletzt steigert der Keller den Wiederverkaufswert eines Hauses”, so Klaus Dieter Höhne, Vorsitzender der Gütegemeinschaft Fertigkeller.

Weitere Informationen gibt es kostenlos bei der Gütegemeinschaft Fertigkeller e.V., Flutgraben 2, 53604 Bad Honnef, Fax 0 22 24 / 93 77 77 oder im Internet unter www.bdf-ev.de/Organisation