Der Flaschenzug

Bereits seit dem Altertum kennt man den Flaschenzug.

Damit kann das Heben von Lasten vereinfacht werden. Auch heute noch kommen Flaschenzüge zum Einsatz, unter anderem auch auf Baustellen. Dies ist immer dann der Fall, wenn kleinere Hebevorgänge anfallen, bei denen Maschinen, die ansonsten das Heben übernehmen, nicht eingesetzt werden können. Mögliche Gründe dafür, dass andere Maschinen nicht eingesetzt werden, können Platzgründe, aber auch wirtschaftliche Gründe sein. Manche Flaschenzüge sind mit einem Elektromotor ausgestattet. Ein Flaschenzug besteht aus festen, aus losen Rollen oder aus beidem sowie aus einem Seil. Ein Kettenzug ist im Prinzip ähnlich, der einzige Unterschied besteht darin, dass anstatt des Seils eine Kette verwendet wird. Handelt es sich um einen sehr aufwendigen Flaschenzug, so werden die Rollen mit Scheren zu Blöcken zusammengefasst.