Der Garten

Beim Bau eines Hauses sollte man die Planung des ebenso wichtigen Gartens nicht vergessen. Dies wird später einmal der Ort der Muse und der Entspannung sein. Nicht minder wichtig ist die Entscheidung, ob es überwiegend ein Nutz- , Spiel-und Spaß-, Romantik- oder Vorzeigegarten werden soll. In den meisten Fällen ist ein Garten das Entree für ein Haus, sprich, er sollte zum Gesamtbild und Konzept des Wunschhauses passen. Ob nun mit Stauden oder Rabatten, Bodendeckern, Natursteinen, Kiesel, Schiefer oder Bankirai und Fichte, die Möglichkeiten sind so vielfältig und lassen der Phantasie freien Lauf. Selbst die Lieblingsfarbe kann sich geschickt durch den ganzen Garten ziehen und der rote Faden zum Haus werden und sich in der Fassadenfarbe dezent wieder finden. Hingucker können, sofern genügend Grundstück vorhanden, auch Teichlandschaften sein. Der Teich, geschickt eingesetzt als Verbindung zum Wohnbereich, platziert am Ende einer Terasse, überbrückt durch einen kleinen geschwungenen Gehweg zum Garten, wird auch noch nach Jahren ein Highlight im eigenen Paradies sein. Grundsätzlich sollten diese Planungen direkt mit in die Bauphase einfließen. Vielfältige Informationen hierzu findet man im Internet oder in wunderschönen Gartenbüchern sowie in Gartencentern. Wer es sich leisten kann, zieht den Rat eines Fachmannes hinzu und läßt sich von seinen Ideen verzaubern.