Der Schraubenschlüssel - auch für den Werkzeugkasten des Bauarbeiter

Jeder Hobbyhandwerker hat mindestens einen Schraubenschlüssel in seinem Haushalt, auch wenn dieser vielleicht Maulschlüssel heißt. Mit diesem Werkzeug werden Schrauben und Muttern mit verschiedenen Kopfgrößen gelöst oder angezogen. Dabei wird der Schraubenschlüssel auf die Schraube oder die Mutter aufgesteckt und dann gedreht. Die Größe des Maulschlüssels hängt von der Größe der Schraube oder der Mutter ab. Hat der Maulschlüssel die Größe 17, liegen sich die parallelen Flächen in einem Abstand von 17 Millimetern gegenüber. Um die Schraubenschlüssel auseinander halten und das richtige Werkzeug möglichst schnell finden zu können, ist die Größe auf dem Schraubenschlüssel aufgeprägt. Damit ist es kinderleicht möglich, den passenden Schlüssel zu finden.

Jeder Hobbyhandwerker hat bereits erkannt, dass es sowohl Vierkant- als auch Sechskantschrauben und Muttern gibt. Sie werden mit dem Schraubenschlüssel gelöst oder angezogen. Betrachtet man sich das Werkzeug genauer, stellt man fest, dass das Schlüsselmaul in einem Winkel von etwa 15° abgewinkelt ist. Somit wird es leichter, den Schraubenschlüssel wieder aufzusetzen, wenn der Arbeitsraum beengt ist. Mit dem Schraubenschlüssel kann also jeder umgehen, der Spaß am Schrauben und basteln hat. Ob man ein Auto besitzt oder ein Fahrrad sein Eigen nennt, sollte in jedem  Fall mindestens ein Schraubenschlüssel im Haushalt vorzufinden sein. Es versteht sich wohl von selbst, dass jeder Hobbybastler mindestens einen Schraubenschlüssel besitzen sollte. Möchte man sich ein solches Werkzeug kaufen, kann man sich entweder im entsprechenden Laden beraten lassen oder aber in aller Ruhe das Internet durchsuchen. Je nachdem, wie viel Geld man investieren möchte, findet man das Werkzeug in entsprechender Qualität.