Die Restaurierung des Doms zu Meißen 1990-2002

Die Restaurierung des Doms zu Meißen 1990-2002

Hrsg.: Günter Donath
2003, 304 S., zahlr. Abb., 2 Pläne im Großformat, Kartoniert im Schmuckschuber
ISBN 978-3-8167-6214-0 | Fraunhofer IRB Verlag
EUR 48,– Der Dom zu Meißen gehört zu den bedeutenden gotischen Kathedralen Europas. Nach der deutschen Wiedervereinigung 1990 begann eine umfassende Restaurierungskampagne, die nunmehr weitgehend abgeschlossen ist. Es bot sich die einzigartige Chance, das gesamte Bauwerk und seine Ausstattung zu erforschen und den gefährdeten Bestand für die Zukunft zu sichern. Das Spektrum reichte von der statischen Sicherung, über die Wiederherstellung der mittelalterlichen Farbigkeit und die Reparatur des Dachwerks bis hin zur Restaurierung der Glasmalereien.

Das Buch erläutert die Schadensbilder und schildert die Methoden und Maßnahmen, die bei der Sanierung des Meißner Doms gewählt wurden. Die Restaurierungsarbeiten werden durch zahlreiche Abbildungen und Zeichnungen dokumentiert. Dem Buch sind großformatige Querschnitt- und Ansichtszeichnungen des Meißner Doms beigefügt. Mit diesen Plänen vervollständigt sich unser Bild der mittelalterlichen Architektur in Meißen. Die Bibliografie und eine Übersicht der Planzeichnungen dokumentieren, dass seit 1990 eine gewaltige Arbeit geleistet worden ist. Dieses Nachschlagewerk dokumentiert und bewertet Methoden und Verfahren bei der Restaurierung mittelalterlicher Bauten.