Die Wärmepumpe günstige und preiswerte

Die Wärmepumpe günstige und preiswerte Heizungsvariante - das ganze Jahr Wärme fast umsonst ! Wärmepumpe

In Zeiten ständig steigender Öl- und Gaspreise empfielt es sich für jeden
Hauseigentümer, Alternativen zu suchen, um dieser Preispirale zu entgehen
und sich für die Zukunft eine bezahlbare Wärmeversorgung zu sichern. Eine
dieser Alternativen zu der üblichen Heizung mit Öl oder Gas ist die
Wärmepumpe. Statt des teueren Öls oder Gas wird hier die unerschöpfliche
Wärme der Erde ausgenutzt.

Das Prinzip ist einfach: Es erfolgt eine ca. 50 m tiefe Erdbohrung ( die
Tiefe richtet sich nach dem Wärmebedarf und der Erdbeschaffenheit ). In das
entstandene Bohrloch wird ein geschlossenes Rohrsystem eingeführt, durch das
Wasser geleitet wird. Das Wasser nimmt die in der Erdtiefe herrschende
Temperatur an. An der Erdoberfläche wird das erwärmte Wasser dann in die
Wärmepumpe geleitet. Die Wärmepumpe arbeitet wie ein umgekehrter Kühlschrank
und entzieht dem Wasser die gespeicherte Erdwärme. Das abgekühlte Wasser
wird dem System wieder zugeführt und erwärmt sich in der Erde erneut.

Die durch die Pumpe gewonnene Wärme reicht für den Betrieb einer Fussboden-
oder Wandheizung vollkommen aus.

Statt einer Erdbohrung kann das Rohrsystem auch in ca. 1 m Tiefe großflächig
beispielsweise im Garten ausgelegt werden. Bei dieser Methode wird vor allem
die Temperatur des Niederschlages, der sich im Erdreich ansammelt, genutzt.

Es hört sich unglaublich an, dass auf diese Weise eine gängige Öl- oder
Gasheizung ersetzt werden kann, aber die Wärmepumpe hat sich bewährt und
erspart hohe Öl- und Gaskosten. Die KfW fördert darüber hinaus den Einbau
von Wärmepumpen.