Eigenbedarfskündigung des Vermieter

In Deutschland sind die Mieter gesetzlich gut gegen eine Willkür ihres Vermieters geschützt.

Ein Vermieter kann seine Mieter nicht so einfach kündigen, ohne dass zwingende Gründe vorlegen. Sei denn, dass die Mieter den getroffenen Mietvereinbarungen zuwiderhandelten. Eine andere Möglichkeit der Kündigung durch den Vermieter besteht allerdings doch. Dieser Kündigungsgrund ist auch im Bürgerlichen Gesetzbuch § 573 niedergeschrieben. Es geht hierbei um eine Eigenbedarfskündigung. Wenn ein Vermieter den Mietwohnraum selbst benötigt, kann er eine Kündigung wegen Eigenbedarfs aussprechen. Der Eigenbedarf bezieht sich auch auf die Familienangehörigen und im Haushalt des Vermieters lebenden Personen. Der Mieter kann Widerspruch gegen diese Kündigung einlegen. Der Vermieter ist unter bestimmten Umständen verpflichtet, dem Mieter eine Ersatzwohnung anzubieten.