Ein "Spritzführerschein" für die Fensterbauer

Ein "Spritzführerschein" für die Fensterbauer

Holzfenster und Holztüren sind natürliche und ästhetische Produkte, gefertigt aus einem nachhaltigen Werkstoff. Hölzer aus heimischer Produktion, wie sie zunehmend Verwendung finden, sind allerdings nicht von Natur aus gegen Schädlinge und Pilze widerstandsfähig. Um dauerhaft funktionsfähig und optisch einwandfrei zu bleiben, müssen solche Holzbauteile deshalb sorgfältig beschichtet werden. Moderne Lacksysteme bieten lang andauernden Schutz, wenn bei der Lackierung die einschlägigen Handhabungsvorschriften beachtet werden. Die Lackierung ist somit einer der entscheidenden Arbeitsschritte bei der Fenster- und Türenherstellung. Lackierprozesse werden in den letzten Jahren immer komplexer, da der Lack zunehmend mehr und teilweise widersprüchliche Anforderungen erfüllen soll: unter anderem lange Haltbarkeit, Umweltschutz, wirtschaftliche Verarbeitbarkeit, hohe optische Qualität oder rasche Trocknung. Um den Fensterbauern die Möglichkeit zu geben, sich über die neuesten Entwicklungen zu informieren und das vorhandene Wissen über Lacke und Lackiertechnik aufzufrischen, wird ab Herbst 2006 ein Praxisseminar für Verarbeiter angeboten werden. Die Fachabteilung Industrielle Fensterbeschichtungen im Verband der deutschen Lackindustrie hat diese eintägige Veranstaltung „Industrielle Beschichtung von Holzfenstern und Holztüren“ konzipiert, um gezielt auf die Bedürfnisse der Praktiker einzugehen. Durchgeführt wird das Seminar vom Deutschen Lackinstitut in Frankfurt zusammen mit den Herstellern der Beschichtungssysteme.

Im Seminar werden alle Teilgebiete der Fensterlackierung behandelt, von den Holzarten im Fensterbau und der Vorbereitung der Oberfläche, über den chemischen bzw. konstruktiven Holzschutz bis hin zu Verarbeitungshinweisen, Kontrolle der Viskosität, der Trocknung und der Anlagentechnik. Auch Hinweise für die Fehlervermeidung werden nicht fehlen. [Programm]

Interessierte Betriebe wenden sich an ihren jeweiligen Lacklieferanten oder an das Deutsche Lackinstitut GmbH, Karlstraße 21, 60329 Frankfurt am Main.

Mitglieder der Fachabteilung Industrielle Fensterbeschichtung im Verband der deutschenLackindustrie e.V. sind die Unternehmen:

ADLER-Werk Lackfabrik Johann Berghofer GmbH & Co. Akzo Nobel Deco GmbH Geschäftsbereich Holzbau Glasurit und Holzbau Sikkens Dyrup GmbH (GORI) Remmers Baustofftechnik GmbH RÜTGERS Organics GmbH SigmaKalon Deutschland GmbH Teknos Deutschland GmbH Zobel Chemie GmbH