Energiesparend bauen Umwelt schonen neue Energieeinsparverordnung

Energiesparend bauen Umwelt schonen neue Energieeinsparverordnung

Die kürzlich in Kraft getretene Energieeinsparverordnung (EnEV) stellt höchste Anforderungen an die Wärmedämmung. Wer jetzt baut, benötigt einen Energiepaß. Der Gesetzgeber hat vorgeschrieben: Für alle Neubauten mit Bauanträgen ab dem 1. Februar ist ein Energiebedarfsausweis Pflicht. Darin werden die energetischen Kennwerte des Gebäudes ausgewiesen
Ziel der EnEV ist eine Senkung des Energieverbrauchs bei Neubauten um ca. 30 % sowie eine energetische Verbesserung des Gebäudebestandes.

Um eine bessere Dämmung zu erzielen, muß bei traditionellen Materialien üblicherweise eine dickere Dämmschicht eingesetzt werden. Allerdings erhöhen sich damit auch Gewicht und Aufbauhöhe. Mit dem Hochleistungsdämmstoff Polyurethan lassen sich die neuen gesetzlichen Anforderungen bereits mit geringsten Plattendicken erfüllen.

Die Dämmung auf dem Sparren wird von Experten als sicherste und auch wirtschaftlichste Lösung angesehen. Sicher, weil mit der Wärmedämmung auf dem Sparren eine wärmebrückenfreie, bauphysikalisch optimale Dämmhaube über das komplette Dach gezogen wird. Die Tauwasserausbildung wird verhindert und auf chemische Holzschutzmittel kann verzichtet werden, da die tragende Holzkonstruktion komplett vor Witterungseinflüssen geschützt ist. Wirtschaftlich, weil die Kostenrechnung, beispielsweise im Vergleich mit dem hohen Zeit- und Kostenwand einer Zwischensparren-Dämmung, sich sehen lassen kann.

Weitere Informationen über CORRECTHANE-Dämmplatten gibt es bei:

CORRECTHANE Dämmsysteme GmbH
Hagenauer Strasse 42
65203 Wiesbaden
Telefon: (0611) 9276-401
Telefax: (0611) 9276-440
E-Mail: info@correcthane.de

Ansprechpartnerin:
Marita Scheele / Marketing