Erfolgreiche Errichtung zweier REpower 5M im Offshore-Testfeld Cuxhaven

Erfolgreiche Errichtung zweier REpower 5M im Offshore-Testfeld Cuxhaven

Hamburg (iwr-pressedienst) - Die REpower Systems AG (WKN 617703) hat
zwei Offshore-Windenergieanlagen des Typs REpower „5M“ auf dem Testgelände
des DEWI-OCC in Cuxhaven erfolgreich errichtet. Die erste fertig gestellte
Anlage ist für den Energieversorger EWE AG (Oldenburg/Niedersachsen), die
zweite für das Gemeinschaftsunternehmen EWC Windpark Cuxhaven GmbH der
E.ON Energy Projects GmbH (München) und der Essent Wind Deutschland GmbH
(Düsseldorf) bestimmt. Beide Anlagen haben eine Nabenhöhe von 117 Metern
und einen Rotordurchmesser von 126 Metern.
Die Maschinenhäuser mitsamt Helikopter- Abseildeck wurden im Oktober in
der J. Kramer Werft in Bremerhaven fertig gestellt und per Schiff nach
Cuxhaven transportiert. Jede der Anlagen steht auf fünf einzelnen
Turmsegmenten aus Stahl. Die jeweils 61,5 Meter langen Rotorblätter aus
Dänemark wurden per Schwerlasttransporter zur Baustelle gefahren; sie
werden im Betrieb eine Fläche von 12.469 Quadratmetern überstreichen
(entspricht einer Fläche von zwei Fußballfeldern). Der je rd. 120 t
schwere Rotor wurde nach der Montage am Boden mit Hilfe eines Haupt- und
eines Nachführkrans nach oben gezogen und in einer Höhe von 117m mit dem
Rotorflansch des Triebstrangs verbunden.

Jens Gösswein, Projektleiter für das Geschäftsfeld Offshore bei
REpower, zeigt sich zufrieden: „Trotz teilweise stürmischer Wetterlage in
diesem Herbst konnten wir die Bauarbeiten erfolgreich abschließen. Beide
Anlagen sollen noch im Dezember an das Netz angeschlossen und in Betrieb
genommen werden“ und erklärt: „Dann wird sich der Rotor in Abhängigkeit
von der Windgeschwindigkeit bis zu zwölf Mal pro Minute drehen. Der
Standort des Testfeldes am Nordseedeich ist dabei ideal, um das
Betriebsverhalten der 5-Megawatt-Anlagen unter realistischen
Windbedingungen zu testen.“

Nachdem die REpower Systems AG 2004 bereits einen Prototyp der 5M in
Brunsbüttel/Schleswig-Holstein errichtet hatte, erfolgte im August dieses
Jahres die erstmalige Aufstellung dieser Anlage offshore, in 44 Meter
Wassertiefe vor der schottischen Küste. 2007 ist die Errichtung von
mindestens sechs weiteren 5M geplant.