EU Fördermittel für den Mittelstand

EU Fördermittel für den Mittelstand

Presse-Information der HwK Koblenz
Positive Aussichten eröffnen sich für Unternehmen im Umwelt- und Energiesektor zur Beantragung von Fördermitteln bei der EU. Die Europäische Kommission hat mit *Intelligente Energie für Europa" einen Vorschlag für Maßnahmen im Energiebereich vorgelegt. Die geförderten Projekte sollen dazu beitragen, die Energieabhängigkeit zu begrenzen und den Klimaschutz zu unterstützen. Der in Deutschland stark mittelständisch geprägte Sektor der Umwelttechnologie könnte von diesem neuen Programm profitieren. Einzelprogramme sind ALTENER, SAVE oder LIFE. Seit Ende 2001 hat die Europäische Kommission den Finnen Timo Summa zu sogenannten KMU-Beauftragten ernannt. Unternehmen haben so einen direkten Ansprechpartner bei der Kommission. Die Information hier ist aus erster Hand einzuholen, eine Chance, die noch zu wenig genutzt wird.

Der Beauftragte ist zu erreichen unter
00 32 2 296 26 73 oder über E-Mail auch auf Deutsch:
Entr-Business-Cooperation@cec.eu.int.

Weitere Infos bei der HwK: export@hwk-koblenz.de