Europa und Deutschland müssen beim

Europa und Deutschland müssen beim
Klimaschutz vorangehen

Anlässlich des Beschlusses des Deutschen Bundestages „Die Zeit nach dem Kyoto-Protokoll gestalten - entschieden dem Klimawandel entgegentreten“ erklärt Bundesumweltminister Sigmar Gabriel:
„Ich begrüße den Bundestagsbeschluss. Klimaschutz ist einer der zentralen Schwerpunkte der Politik der Bundesregierung. Wir stehen vor der Herausforderung, in Deutschland, Europa und weltweit in den nächsten 10-15 Jahren die Weichen so zu stellen, dass der Klimawandel nicht zu katastrophalen Auswirkungen führt.

Deswegen wird sich die Bundesregierung dafür einsetzen, dass die Europäische Union in der internationalen Klimapolitik eine Vorreiterrolle übernimmt und bis 2020 seine Treibhausgas-Emissionen um 30% unter das Niveau von 1990 reduziert. Das bedeutet nach meiner Ansicht, dass Deutschland mit einer Minderung von 40% beitragen muss, weil andere Länder in Europa mit einem schwächeren wirtschaftlichen Entwicklungsstand nicht so stark reduzieren können.