Fenster richtig einbauen bei zweischaligem Mauerwerk

Hallo, wir lassen unsere Hausfassade mit Kalksadnstein und 14 cm Kerndämmung verblenden, zweischalig also, da kommt laut Klinkerfirma noch ein kleiner Spalt von 1 cm zwischen Verblender und Kerndämmung, angeblich für die "Finger". Als Dämmung haben wir Mineralwolle ( Kerndämmung ) der Firma Isover genommen, was bei uns gerade für etwas Diskussionsstoff führt ist der richtige Einbau der Fenster, diese sollen als RAL-Montage eingebaut werden, der FEnsterbauer will den zwischenraum zwischen Fensterzarge und Baukörper mit PU-Bauschaum ausfüllen, oder er will zwischen dem Rohmauerwerk und dem Klinker noch den Hohlraum mit einen Porenbetonstein aufbilden, jetzt weiß ich nicht ob das so das richtige ist, im Hinblick auf Wärmebrücken usw. ?

Fenster einbau mit PU-Schaum

Hallo, warum soll das nicht gehen ? PU-Schaum ist doch für einen solchen Einsatz beim Fensterbau ideal ? Der dämmt und gibt auch noch guten halt, würd ich mit PU-Schaum machen !