Fliesen als Bodenfliesen und oder Wandfliesen

Es gibt keine Wohnung, die ohne sie auskommt.

Bild aufgekämmter Fliesenkleber unter einer verlegten BodenflieseFliesen sind nicht nur praktisch und leicht zu reinigen, sie sind auch besonders dekorativ. Ob in Küche oder Bad, im Gang oder im Esszimmer, dieses Baumaterial macht einfach immer eine gute Figur. Aufgrund der glatten Oberfläche sind Fliesen sehr leicht zu reinigen und sauber zu halten. Sie machen sich nicht nur auf dem Boden gut, sondern auch an den Wänden. Für Räume mit hoher Luftfeuchtigkeit sind sie das ideale Material. Die Platten gibt es in vielen unterschiedlichen Farben und Mustern. So lässt sich Bad oder Küche ganz nach dem eigenen Geschmack gestalten. Dabei können mehrere dieser hübschen Platten ein großes Bild ergeben oder mehrere davon ein Muster fortführen.

Viele Vorteile
Fliesen vereinen gleich mehrere positive Eigenschaften. Deshalb sind sie beim Innenausbau auch so beliebt. Sie zeichnen sich durch Wasseraufnahmefähigkeit, Abriebfestigkeit und Säurebeständigkeit aus. Gute Produkte sind zudem rutschsicher. Außerdem sind die hübschen Platten nahezu keimfrei und somit ideal für Allergiker. Heute werden vor allem Keramikfliesen genutzt. Aber auch Naturstein, Glas und Teppich gibt es in Fliesenform, wobei diese natürlich nicht dieselben Eigenschaften einer Keramikfliese besitzen. Fliesen werden aber nicht nur im Innenbereich, sondern auch im Außenbereich verwendet, zum Beispiel für den Balkon oder Garten. Diese sind meist aus gröberem Material wie Stein geschaffen und sollten frostbeständig sein. Typische Außenfliesen sind Steinzeug- und Ziegelfliesen.

Selber verlegen
Fliesen selber zu verlegen ist nicht so schwer, wie manche vielleicht denken. Ein wenig handwerkliches Geschick ist aber von Vorteil. Wer selber verlegt, spart jedenfalls eine Menge Geld. Wichtig ist hierbei die richtige Planung. Ein Verlegplan kann helfen, die Boden- oder Wandfliesen richtig zu verlegen und auch die Ecken und Kanten perfekt hinzukriegen. Natürlich braucht man auch das richtige Werkzeug. Zuerst sollte man sich informieren und vor Beginn der Arbeit sollte man alles überprüfen, sodass nichts Wichtiges fehlt. Dann wird zuerst der Fliesenuntergrund beurteilt und gegebenenfalls vorbereitet. Auf einen krummen Untergrund passt die Fliese nicht. Die Wahl der richtigen Fliese, hängt von einigen Faktoren, wie Innen- oder Außenbereich, Wand- oder Bodenfliese, Fußbodenheizung und Ähnlichem ab. Mit ein wenig Übung, gelingt das Fliesenlegen schon bald ganz leicht.

Handwerker holen
Wer sich nicht selbst zutraut die Wand- oder Bodenfliesen zu verlegen oder wem die Zeit fehlt, der sollte einen Handwerker zu Hilfe rufen. Fliesenleger arbeiten schnell und professionell. Sie können den Kunden auch zu Materialfragen und Gestaltungselementen beraten. So bekommt man garantiert das Richtige. Handwerker gibt es viele. Bevor man einen anstellt, sollte man einige Angebote vergleichen. Sonst zahlt man vielleicht mehr, als man eigentlich müsste.