Fachwerklook ohne richtiges Fachwerk?

Frage:
Wir sitzen etwas in der Zwickmühle. Eigentlich möchten wir ein Fachwerkhaus bauen, so richtig urig und mit viel historischem Flair. Es soll mindestens 150 Quadratmeter Wohnfläche bieten, damit die ganze Familie Platz darin findet. Leider waren die bisherigen Angebote, die wir von Fachfirmen eingeholt haben, alle ungefähr 100 Tausend Euro über unserem Budget. Und was noch schwerer wiegt: uns wurde gesagt, dass sich ein Fachwerk nicht so gut dämmen lassen würde und wir wohl mit Mehrkosten bei der Energie rechnen müssten, im Vergleich zu anderen, moderneren Bauweisen.

Nun haben wir uns überlegt, dass wir ja einen Kompromiss eingehen könnten und quasi ein Haus bauen könnten, das von außen den Anschein erweckt, es wäre ein Fachwerkhaus. Wir könnten einen anderen Wandaufbau wählen, massive Wände aus Kalksandstein oder Ziegel und dann außen eine Verkleidung in Fachwerkoptik anbringen lassen. Doch auch hier scheint die Dämmung wieder der Knackpunkt zu sein. Wir haben schon mit einigen Herstellern gesprochen und alle meinten, unser Wunsch ließe sich prinzipiell erfüllen, sie hätten aber leider keine Erfahrungen damit und könnten uns deshalb auch nicht sagen, wie sich eine derartige Verkleidung auf lange Sicht auf die Dämmung auswirkt. Kann hier jemand vielleicht etwas dazu sagen?

Außerdem hätten wir gern auch im Haus drinnen ein bisschen Fachwerk-Atmosphäre. Wäre es möglich, die Innenwände mit nichttragender Funktion direkt mit Fachwerk zu errichten?

Wir bedanken uns schon jetzt ganz herzlich für die Antworten auf unsere nicht ganz alltägliche Frage!

Antwort:
Also ich weiß nicht Recht. Ich bin kein großer Anhänger solcher Zwischenlösungen. Hauptsächlich, weil man nach einiger Zeit sehen wird, dass Ihr Haus kein echtes Fachwerkhaus ist. Einige Zeit Bewitterung reicht da schon aus und schon bröckelt die Fassade, im wahrsten Sinne des Wortes. Auch die Dämmung ist wie Sie schon angesprochen haben problematisch, denn die Dämmwerte von Bims sind nicht sehr vorteilhaft.

Sichtfachwände im Hausinneren sind dagegen eine schöne Idee. Dies ist übrigens auch bei tragenden Wänden möglich.