Frage zur Treppen-DIN

Frage:
Unsere Treppe hatte bisher nur eine Durchgangshöhe von 1,80 Meter, was ja unzulässig ist. Deshalb will der Generalunternehmer nun umbauen. Er sieht allerdings die einzige Möglichkeit, die Durchgangshöhe einzuhalten, darin eine Treppe zu bauen, deren Auftrittsfläche bei 23,7 cm und Steigung bei 20,3 cm liegt. Ehrlicherweise hat er uns zumindest darauf hingewiesen, dass diese Treppe nicht normgerecht ist, meinte aber gleichzeitig, dass diese Norm in Mecklenburg-Vorpommern nicht angewandt werden müsste. Hat er Recht oder versucht er nur, uns eine Treppe unterzuschieben?
   
Antwort:
Nun, die Landesbauordnung in Mecklenburg-Vorpommern schreibt zwar diesbezüglich nichts vor, aber trotzdem muss die DIN 18065 eingehalten werden. Und diese besagt, dass die Steigung bei maximal 20,0 cm liegen darf. Dies ist schon die äußerste Toleranz, was bedeutet, dass Ihre Treppe in dieser Form nicht zulässig ist.