Frage zur Treppenmontage

Treppenmontage

Frage:
Derzeit baut meine Firma einige Treppen für ein neues Einfamilienhaus. Die Käufer wollen unbedingt, dass die Treppe baldmöglichst eingebaut wird, wir haben aber aufgrund der hohen Luftfeuchte so unsere Bedenken. Erst seit drei Tagen läuft die Heizung und die Luftfeuchte liegt immer noch bei sagenhaften 80%, auch der Estrich hat noch fast 3,5% Restfeuchte. Dabei sollte man doch wirklich keine Treppe einbauen, oder?
    
Antwort:
Da liegen Sie ganz richtig. Ihre Meinung wird von der DIN 4108 unterstützt, in der es heißt, dass bei 50% Luftfeuchtigkeit eine Holzausgleichsfeuchte von 9% herrscht. Bei der Luftfeuchtigkeit auf Ihrer Baustelle würde die Holzfeuchte sogar mehr als 15% betragen, das ist tatsächlich alles andere als optimal für die Errichtung einer Treppe. Melden Sie am besten schriftlich Bedenken an.