Grundstück ohne Haus

Grundstück ohne Haus

Frage:
Ich interessiere mich für den Kauf eines Grundstücks, in einer Feriengegend. Die Sache ist die, dass ich mir zwar das Grundstück an sich leisten kann, aber in den nächsten Jahren wohl kein Haus dazu kommt, falls ich nicht zufällig Lottomillionär werde. ;-) Stattdessen will ich dort erst mal nur meinen alten Wohnwagen aufstellen, aber es mir darin auch so richtig gemütlich machen, also mit Wasser- und Stromanschluss und allem Komfort. Brauche ich da dann eine Art kleines Versorgungshaus? Oder wo kriege ich die nötigen Leitungen her? Und ist mein Plan überhaupt gesetzlich zulässig? Wer kann mir weiterhelfen?

Antwort:
Ein Versorgungshaus brauchen Sie gar nicht, das geht viel einfacher. Es gibt ja Zähleranschlusssäulen, die Sie mit allem Nötigen versorgen. Ein mögliches Problem könnte allerdings sein, ob Sie auf Dauer dort wohnen dürften. Sie sagten ja, es würde sich um eine Feriengegend handeln, da ist es nicht sicher, ob langfristiges Wohnen dort gestattet ist. In vielen Städten werden solche Siedlungen zwar trotzdem geduldet, aber Sie sollten sich das gut überlegen, weil das Grundstück ja sicher auch einiges kostet und Sie schon ein gewisses Risiko eingehen.