Holzständerwerk verputzen

Frage:
Ich plane ein ausgemauertes Holzständerwerk außen zu verputzen. Dazu möchte ich zuerst eine Trennlage auf das Holz anbringen, mit einer Überlappung aufs Mauerwerk von etwa 3 Zentimetern. Anschließend will ich Streckmetall ungefähr 30 Zentimeter auf die Mauer überlappen und zum Schluss alles einputzen. Kann ich so verfahren?

Antwort:
Ihre Idee klingt leicht alarmierend. Hohlstellen und/oder Putzrisse dürften sich bei einer solchen Vorgehensweise mit Sicherheit einstellen. Besser wäre es, Sie würden mit Holzweichfaserplatten die ganze Außenwand verkleiden. Diese Platten zeichnen sich durch Formstabilität aus und sind für Ihre Zweck sehr angebracht. Sie können die Platten in unterschiedlichen Stärken erwerben, sie sollten aber nicht dünner als 50 Millimeter sein. Anschließend bringen Sie die Putzfassade wie ein VWS-System an, so ist auch gleich für die Wärmedämmung gesorgt.