Kann es bei dieser Art der Innendämmung zu Schimmel im Haus kommen ?


Frage:
Vor einigen Monaten sind wir in ein Haus eingezogen, das etwa 40 Jahre alt ist. Es ist vollständig unterkellert und die Vormieter haben auch im Keller gewohnt, sodass dort regelmäßig geheizt wurde. Seit unserem Einzug nutzen wir den Keller allerdings nur noch als Abstellfläche, also heizen wir dort auch nicht mehr. Das wäre ja Energieverschwendung! In einigen der Räumen befinden sich an den Wänden und Decken Paneelen, dort müffelt es auch etwas. Und in einem dieser Zimmer haben wir nun auch noch Schimmel gefunden. Daraufhin haben wir ein paar Paneelen abgenommen und dabei nichts Gutes gefunden. An die Wand wurde eine Folie angebracht und darüber Styroporplatten und als oberste Schicht eben die Paneelen. Hinter diesen Schichten sind überall in der Folie winzige Wassertropfen. Was können wir unternehmen, damit es nicht noch mehr schimmelt? Danke schon jetzt!

Antwort:
Ich empfehle Ihnen, die Innendämmung herauszunehmen. Wohl oder übel werden Sie auch etwas heizen müssen. Und außerdem müssen Sie regelmäßig lüften, im Sommer jedoch nur in der Nacht. Eine weitere Option wäre eine technische Trocknung, wenn sonst nichts mehr hilft. Und Sie sollten eine Überprüfung der äußeren Vertikalsperre durchführen.