Keilzinkenverbindungen sind sichtbar, ist das ein Treppenmangel ?

Frage:
Ich habe im Merkblatt „Holz für den Treppenbau – Güteanforderungen“ gelesen, dass sichtbare Keilzinkenverbindungen nur mit Genehmigung des Bauherrn erlaubt sind. Was gilt denn dabei als sichtbar? Ich frage, weil bei uns eineHandlauf (rund viereinhalb Meter lang) und ein Querschnitt (44 x 180 mm) aus unzähligen Einzelstücken gefertigt wurde und es mich interessieren würde, ob das so noch normal und zulässig ist.
   
Antwort:
Das ist nur zulässig, sofern Sie keilgezinktes Material ohne Farbsortierung in Auftrag gegeben haben.