Mit Trockenbauplatten wie Regipsplatten einen Wand begradigen ?

Frage:

Unser Altbau ( ca. 1920 ) hat etwas "schiefe" Innenwände, d.h. eine Latte oder Wasserwaage will ich nicht dranhalten ! Wie am besten die Wände der Räume "begradigen", mit Trockenbau/Regipsplatten ?

Antwort:

Entweder mit Gipsplatten ( Unterkonstruktion aus Dachlatten dann die Platten aufgringen incl. Spachteln der Stöße ) oder Verputzen der Wandflächen, würd ich wohl eher Vorschlagen da weniger Aufwand, aber nur wenn die Unebenheiten nicht zu garvierend und der Untergrund auch Putzfest ist !