Müssen wir uns mit dem knarren einer Holztreppe abfinden oder gibt es Abhilfe

Frage:
Gerade wurde unsere Holzwangentreppe eingebaut. Sie ist geschlossen ausgeführt und hat massive Setzstufen mit einer Stärke von 17 mm. Unglücklicherweise sind die Stufen dieser Treppe beim Begehen alles andere als leise. Der Treppenbauer wollte uns jetzt weismachen, dass sich darin nichts ändern ließe, weil sich die Stufen nun mal stets ein bisschen bewegen bei dieser Konstruktionsart. Das ist doch Humbug, oder?
   
Antwort:
Ganz Recht, da wollte Ihnen einer einen Bären aufbinden. In den Allgemeinen Vertragsbedingungen für Bauleistungen im Bereich Zimmer- und Holzbauarbeiten in der DIN 18334 vom Januar 2005 heißt es eindeutig, dass Treppen so hergestellt und montiert werden müssen, dass sie nicht knarren, wenn man sie begeht. Lediglich Knarrgeräusche, die vereinzelt auftreten, lassen sich im Falle von erheblichen Schwankungen des Raumklimas nicht vermeiden.