Muss der Zementestrich erst abgeschliffen werden?

Frage:
Wir haben uns für beschleunigten Zementestrich entschieden, diesen an die 3 Wochen in Ruhe gelassen und anschließend 4 Wochen lang die Fußbodenheizung eingeschaltet, um ihn gut zu trocknen. Die Fliesenleger waren zufrieden mit dem Trockengrad des Estrichs, haben Haftgrund und Flexkleber aufgetragen und verfliest. In einigen Räumen wünschen wir uns allerdings Parkett und der Parkettleger hatte eine andere Meinung. Er meint, der Estrich müsste zuerst angeschliffen werden. Ist das üblich?

Antwort:
Ja, in vielen Fällen wird der Estrich erst geschliffen, bevor das Parkett verlegt wird. Sie sollten wissen, dass es verschiedene Arten des Anschleifens gibt. Zum einen kann schlicht ein Reinigungsschliff durchgeführt werden, mit dem die Oberfläche des Estrichs von eventuellen Verunreinigungen, von Resten von Spachtel, Farbe und Mörtel gereinigt würde. Das wird schätze ich bei Ihnen der Fall sein. Außerdem kann noch zum Entfernen einer Sedimentierung von der Oberfläche geschliffen werden. Unter Sedimentierung versteht man in der Fachsprache die Ablagerung von Feinstbestandteilen. Eine letzte Art des Abschleifens von Estrich ist das tiefere Schleifen, mit dem Oberflächenablagerungen, die dick und nicht tragfähig sind, soweit entfernt werden, bis nur noch das gesunde Korngerüst zurück bleibt.