Rissige Wände

Frage:
Obwohl unser Haus noch keine zehn Jahre alt ist, zeichnen sich auf ihm schon die Spuren des Alters ab. Und wir haben uns schon glücklich geschätzt, dass es beim Bau keine größeren Probleme gab.. Inzwischen denken wir eher, die Probleme wurden damals nur nicht richtig bemerkt und kommen jetzt erst richtig zum Vorschein. Unsere ansonsten so makellose Außenwand wird von mehreren einige Meter langen Rissen verunstaltet. Außerdem ist an der Stelle, an welcher der Balkon in die Fassade übergeht, Feuchte entstanden. Woran kann das alles nur liegen und was können wir tun? Danke für eure Hilfe!

Antwort:
Im Falle der Risse, die Sie beschreiben, dürfte es sich höchstwahrscheinlich um Spannungsrisse handeln. Diese können sich bilden, wenn das Mauerwerk nicht ordnungsgemäß gefertigt wurde oder aber sie stammen aus Setzungen des Hauses. Sehr schlimm muss das aber nicht sein, im Zweifelsfall ziehen Sie einen Gutachter hinzu, der sich das mal ansieht. Augenmerk sollte vor allem auf die Feuchtigkeit unter dem Balkon gelegt werden. Achten Sie gut darauf, dass es nicht an der Innenseite auch feucht wird. Sonst ist der Schimmel nicht mehr weit.