Sanierung einer Ausstützmauer

Frage:
Wir haben eine schon recht betagte Ausstützmauer aus Beton. Diese Mauer dient der Ausstützung eines steilen Hanges zu einem Hügel hin. Inzwischen ist die Mauer nicht mehr allzu gut erhalten, an vielen Stellen ist sie leicht abgeplatzt. Wir möchten die Mauer gern wieder etwas auf Vordermann bringen. Dazu brauchen wir allerdings noch ein paar professionelle Tipps. Was für einen Mörtel oder Putz sollen wir nehmen für die bündige Verspachtelung der Mauer? Wir wollen verhindern, dass sie noch mehr abplatzt. Sollen wir anschließend irgendeine Farbe auftragen, die die Mauer länger haltbar macht? Genügt es, wenn wir die Mauer zunächst mit einem Dampfstrahler behandeln? Über alle Antworten und Tipps würden wir uns total freuen!

Antwort:
Ich fürchte das ist nichts für Heimwerker, was Sie sich da vorgenommen haben. Wenn die Mauer abgeplatzt ist, hat wohl Frost auf sie eingewirkt. Das kann gefährlich sein, wenn die Bewehrung einen Frostschaden hat. Betonmauern sollten schon von einem Profi saniert werden und ein ebensolcher sollte auf mal einen fachkundigen Blick auf Ihre Mauer werfen und Ihnen dann sagen, was der Spaß der Sanierung kosten wird.