Schallschutz selber machen

Frage:
Letzte Woche haben wir eine Altbauwohnung bezogen, die stellenweise noch etwas renovierungsbedürftig ist. Das größte Problem ist wohl der Schallschutz. Unsere Schlafzimmerwand grenzt genau an die der Nachbarswohnung und wenn sich drüben unterhalten wird, werden wir zu unfreiwilligen Lauschern. Umgekehrt vermutlich auch. Auch wenn die Papageien beim Nachbarn rufen, hören wir alles, genauso Fernseher, Radio etc. Kurzum: Ein nicht zu ertragender Zustand, den wir dringend ändern müssen. Jeder braucht schließlich mal Ruhe. Welche Art der Schallisolierung empfiehlt sich? Ich habe schon überlegt, ob ich einfach ein paar Hartfaserplatten nehme. Meinen Recherchen zufolge muss das Material möglichst hart sein, dann ist  der Schallschutz umso besser. Vielen Dank für Ihre Hilfe!

Antwort:
Wie wäre es, wenn Sie ein doppelt beplanktes Gipskarton-Ständerwerk anbringen und darauf eine MF-Dämmung? Dies sollte für den Schallschutz ausreichen.