Sicherung der Eingangstür

Frage:
In unserem Viertel ist es vermehrt zu Einbrüchen gekommen. Zum Schutz unserer Familie möchten wir nun einen neuen Zylinder in unsere Eingangstür einbauen lassen. Bisher haben wir einen gewöhnlichen Schließzylinder. Ein Kollege hat mir den KESO-Profilzylinder mit Sicherungskarte und Gefahrenfunktion empfohlen. Haben wir es dadurch wirklich sicher? Gibt es weitere Dinge, auf die wir achten sollten?

Antwort:
Schließzylinder von hoher Qualität sind absolut unerlässlich für Eingangstüren. Und zwar nicht nur, weil sie beim Aufsperren mehr Widerstand leisten, sondern aufgrund der sogenannten „schwarzen Schlüssel“, den Schlüsseln zu Ihrem Haus oder Ihrer Wohnung, die Ihr Vermieter und sonstige Personen haben, denen Sie lieber keinen ungefragten Zutritt gewähren würden. Die Gefahrenfunktion bezieht sich übrigens nicht auf den Einbruchschutz. Mit Hilfe dieser Funktion können Sie allerdings in einem Notfall trotzdem die Tür von außen aufschließen, selbst wenn sie von innen abgeschlossen ist.